Trainingsausfall vom 16.03.2020 - 19.04.2020

  Zur Eindämmung des Corona-Virus entfällt das Training für Schüler, Jugend und Erwachsene. 
  Wir bitten um Verständnis!

 

 

Zum Beginn des Schuljahres 2019 müssen wir mit Tobias Ulm einen unserer Jugendtrainer verabschieden. 
In den letzten Jahren leitete er zunächst alleine und später gemeinsam mit Max das Mittwochtraining der Jugend. Aber auch im Montag- und Freitagstraining war er oft da und half, wenn Not am Mann war.

Er brachte Kindern und Jugendlichen im Training die schnellste Ballsportart der Welt bei und unterstützte unsere Leistungssportler auf Turnieren als Coach durch seelische Unterstützung und sportliche Tipps. Für Kinder und Eltern war er immer ein Ansprechpartner!

Wir finden es sehr schade, dass Tobi uns nun nicht mehr als Trainer zur Verfügung steht, da er sich auf seine Ausbildung konzentrieren möchte. Wir hoffen, dass er nach Abschluss der Ausbildung wieder zu uns zurück kehrt.

Bis dahin sagen wir Danke! Danke, Tobi für die tolle Zeit bei uns!

 

Acht höchst gespannte Spieler/innen vom PSV haben am vergangenen Wochenende die Weltmeisterschaft in Basel besucht. 
Gemeinsam schaute man das Viertelfinale, Halbfinale und einige sogar das Finale in der St. Jakobshalle an. Es war ein tolles Erlebnis, die besten Spieler/innen der Welt zu beobachten und die tolle Atmosphäre in der Halle zu erleben! 
Johannes gewann beim Glücksrad das WM-Maskottchen als Plütschtier. Als Pablo de PSV wird er nun in Reutlingen eine neue Heimat finden. 
Nach dem tollen Wochenende sind alle voll motiviert für die neue Saison und geben im Training alles, um vielleicht doch ein kleines bisschen mehr wie die Profis zu spielen.

Sun and Action - Badminton beim Kinderferienprogramm 2019

Auch 2019 nahm die Badminton-Abteilung am Kinderferienprogramm der Stadt Reutlingen teil – dem Sun and Action. 20 Kinder und Jugendliche zwischen neun und 14 Jahren kamen in der Rennwiesenhalle zusammen, um den schnellsten Ballsport kennen zu lernen.

Die PSV-Mitglieder Tanja, Karin, Simone, Karl, Eugen, Mario, Max und die beiden Youngsters Samu und Mika waren als Helfer/innen vor Ort. Nach einer Begrüßung und ein paar spannenden Infos zum Badminton-Sport wärmte man sich zusammen beim Schlappen-Hockey auf. Anschließend zeigte Max noch ein paar Übungen für schnelle Beine, ehe es dann mit dem Schläger ausgestattet aufs Feld ging.

In drei Gruppen aufgeteilt lernten die Kinder, wie man Angaben macht und wie man kurze und lange Bälle spielt. Schnell zeigten sich erste Erfolge.

Anschließend hatten die Kinder und Jugendlichen Pause, während Samu und Mika, sowie Mario und Max jeweils kurz ein Einzel spielten. So konnten die Kinder einen Eindruck gewinnen, wie Badminton bei den Experten aussieht.

Die gewonnenen Fähigkeiten aus den Übungen wandten die Kinder dann beim freien Spiel an.
Nach drei Stunden Spiel und Spaß gab es noch ein gemeinsames Gruppenfoto, ehe die Kinder und Jugendlichen mit einem kleinen Geschenk nach Hause gingen.

Die Badminton-Abteilung hatte großen Spaß und freut sich, wenn es nach diesem Tag 20 neue Badminton-Stars der Zukunft gibt!

Auch der GEA berichtet:

Eine sechsköpfige Delegation vom PSV Reutlingen und BV Riedlingen machte sich auf den weiten Weg nach Rüsselsheim bei Frankfurt.
Die Anreise hat sich mehr als gelohnt: neben einem tollen Wochenende mit Freunden und Badminton gab es außerdem drei Platzierungen für den PSV.  
Katharina Bendel und Simone Liegl erkämpften sich insgesamt drei Podestplätze im Dameneinzel und Damendoppel. Aber nun der Reihe nach.


Bereits Freitagabend machte man sich auf den Weg nach Rüsselsheim, um am nächsten Tag ausgeruht antreten zu können. 
Am Samstag früh begannen die Mixed-Spiele. Max Duong Phu trat mit Carolin Dreher (BV Riedlingen) an, Jan-Hendrik Kalte mit Simone Liegl, und Katharina Bendel mit einem zugelosten Partner.
Alle drei Paare hatten schöne, aber auch schweißtreibende Spiele. Die Temperatur in der Halle lag bereits am frühen Morgen deutlich über 30 Grad. Simone und Jan konnten dennoch den zweiten Platz in der Gruppe sichern und qualifizierten sich damit für das Viertelfinale. Hier trafen sie auf eingespielte Gegner, sodass hier Endstation war. Da die beiden ihr erstes Turnier zusammenspielten, war man dennoch sehr zufrieden mit der Leistung. Für Katha, Caro und Max war bereits in der Gruppenphase Schluss.

Anschließend ging es mit dem Einzel weiter. 
Caro, Katha und Simone traten in der gleichen Klasse mit drei weiteren Damen gegeneinander an. Katha und Simone sicherten sich jeweils den zweiten Platz in der Gruppe und standen somit im Halbfinale. Sie gewannen dort jeweils. Somit stand fest, dass die beiden im Finale aufeinandertrafen. Sie spielten damit in Rüsselsheim die Vereinsmeisterschaft 2019 aus, da Katha Ende Juni zum eigentlichen Termin der Vereinsmeisterschaft verletzungsbedingt ausfiel. Im ersten Satz konnte Simone gut mithalten und verlor knapp 20:22. Im zweiten Satz zeigte Katha die bessere Leistung und entschied das Dameneinzel für sich. Beide waren glücklich – denn mit Platz 1 und 2 im Dameneinzel hatten die beiden nicht gerechnet.

Auch bei den Herren lief es gut. Max, Jan-Hendrik und Mario qualifizierten sich für das Achtelfinale. Dort hinterließen die anstrengenden Spiele ihre Spuren: für Max und Jan-Hendrik war Schluss. Mario hingegen war noch fit, da er kein Mixed in den Knochen hatte. Er kämpfte sich auch bei den hohen Temperaturen Spiel um Spiel bis in das Halbfinale. Dort verlor er trotz spielerisch starker Leistung und Anfeuerung durch die PSVler ganz knapp. Abends um 21:00 war dann die Luft raus und er verlor auch das kleine Finale, sodass er am Ende Vierte wurde. Trotzdem eine tolle Leistung!

Unter Ächzen und Stöhnen gingen die PSVler noch zum Italiener essen und ließen den Abend bei Cola, Wein und Kartenspielen ausklingen. Die Körper freuten sich auf einen erholsamen Schlaf!

Nach einer zu kurzen Nacht ging es zurück in die Halle. Es ging weiter mit dem Doppel, auch wenn alle Spieler/innen die Spiele vom Vortag spürten.
Max trat mit einem befreundeten Spieler an, da sein Bruder verletzungsbedingt ausfiel. Leider reichte es für die beiden nicht zum Weiterkommen. Mario und Jan-Hendrik kamen gut ins Spiel und qualifizierten sich nach einer guten Leistung für das Viertelfinale. Dort kam man aber nicht mehr gegen die Gegner. Traurig waren die beiden aber nach kurzer Zeit nicht mehr, da man das Feld ohnehin schon mit dem Schläger als Gehstütze verlassen hatte ;). 

Katha und Simone qualifizierten sich für das Halbfinale und konnten sich dort in einem spannenden Dreisatzspiel durchsetzen. Im Finale trafen sie dann auf eine Paarung, gegen die sie schon in der Gruppenphase angetreten waren. Während sie dort noch in drei Sätzen verloren hatten, gewannen sie das entscheidende Finale in drei Sätzen und waren somit die Sieger. Die beiden freuten sich sher, da sie bisher nur selten im dritten Satz die Nerven behalten hatten.

Der PSV ist mit seinen drei Podestplätzen somit bekannt in Rüsselsheim. Sehr zufrieden mit dem Turnierergebnis und der guten Organisation des Ausrichters machte man sich auf den Weg nach Reutlingen. Den kleinen Hunger zwischendurch stillte man noch in Karlsruhe – es gab Fleisch und Gemüse auf dem heißen Stein.

Das Fazit: ein erfolgreiches Wochenende mit tollen Menschen! 

Wir machen Pause! 

Die Sommerpause steht an: die Hallen sind aufgrund der Schulferien vom 27.07. bis zum 10.09 geschlossen. 
Das reguläre Training für Kinder, Jugend und Erwachsene entfällt. 


Zur Saisonvorbereitung können wir euch aber ab dem 19.08. eine Trainingsmöglichkeiten an folgenden Tagen anbieten: 

  • Montag, 19.08., 26.08., 02.09., 09.09
  • Mittwoch, 21.08., 28.08., 04.09.
  • Jeweils von 20-22 Uhr in der Storlach-Sporthalle (Mittnachtstraße 205, Reutlingen)

Wir wünschen schöne Ferien!