Am Montag, 22. Juli 2024 fällt das Kinder- und Jugendtraining in der Rennwiesen-SpH aufgrund einer schulischen Veranstaltung aus.


Jetzt anmelden!

Unser Turnierwochenende naht!

Ab jetzt könnt ihr euch für das 5. PSV Mini-Mannschaftsturnier und den 19. Reutlinger-Frühherbst-Cup anmelden.
Alle Infos zum Mini-Mannschaftsturnier findet ihr hier: https://badminton.psv-reutlingen.de/mini-mannschaftsturnier.html
Alle Infos zum RFC hier: https://badminton.psv-reutlingen.de/rfc-anmeldung.html

Wir freuen uns auf euch!

Zum 4. Mal hieß es in der Dietweg-Halle: herzlich willkommen zum Mini-Mannschaftsturnier!

Mit dabei waren 8 Mannschaften in Klasse A und 9 Gruppen in Klasse B. Als erstes gab es Vorrunden-Gruppenspiele in beiden Klassen, dabei kam es schon zu spannenden Spielen. Auf fast jedem Spielfeld wurden 3 Sätze gespielt. Hier sah man schon,
dass das Niveau in beiden Gruppen hoch und ausgeglichen ist. Die anstehenden Spiele über den restlichen Tag benötigten also viel Nervenstärke.
Nach der Vorrunde kamen die Platzierungsspiele. In der Klasse B galt es, nochmals in einer 3er-Gruppe um die Podestplätze zu kämpfen. Hier war der PSV Reutlingen stolz, 2 Mannschaften (NoName und Burning Racket) in dieser Gruppe zu haben. In Klasse A spielten die Gruppenersten gegen die Gruppenzweiten im Halbfinale. Im Finale standen dann „Die Murmeltiere“ und das „Drei Generationentrio“. Hier wurde es richtig spannend: zum Schluss waren die Spiele und Sätze gleich und es kam auf die Punkte an. 1 einziger Punkt entschied über Sieg oder Niederlage.

Nach der Siegerehrung gingen alle mit einem Lächeln und „wir sehen uns nächstes Jahr wieder“ nach Hause.

Eine Bildergalerie findet ihr hier.

Klasse A
Platz 1 Drei Generationentrio
Platz 2 Die Murmeltiere
Platz 3 Bio-Ethanol
Platz 4 ParaSetaVoll 500
Platz 5 Team Banane
Platz 6 Die Spekulatius-Gang
Platz 7 Das Schärfste, was das Turnier zu bieten hat.
Platz 8 Die Mädels und die starken Männer

Klasse B
Platz 1 NoName
Platz 2 DJK Ludwigsburg
Platz 3 Burning Racket
Platz 4 FiveGuys
Platz 5 Indien
Platz 6 Die Federballfetzer
Platz 7 Die ruhige Kugel
Platz 8 PabloSpieltVereinsmeister
Platz 9 wie spreche ich das aus? ach schon wieder vergessen

... am 02.09.2023 in der Rennwiesenhalle

Am Samstag, den 02.09.2023, kamen 12 interessierte Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 15 Jahren in die Rennwiesenhalle, um im Rahmen des städtischen Ferienprogramms in die Sportart Badminton zu schnuppern. Nach der Begrüßung und Vorstellung von Carolin, Britta und Karin gab es noch eine kurze Erklärung zur Organisation. Und dann ging es los.

Carolin und Britta aus dem PSV-Trainerteam leiteten die Kinder durch das dreistündige Programm am Nachmittag. Zu Beginn lief man sich gemeinsam warm und beim anschließenden Spiel merkte der ein oder die andere bereits, wie anstrengend es sein kann, auf Geschwindigkeit Federbälle über das Netz zu werfen. Anschließend folgten kleine Übungen zum Ballgefühl, wie beispielsweise das Balancieren eines Federballs auf dem Schläger, um auf den ersten Schlag im Badminton vorzubereiten - den Vorhand-Aufschlag.

Unterstützende Anleitung erhielten die Kinder nicht nur von den beiden Trainerinnen, sondern auch von vier Jugendlichen aus der Abteilung - Juliane, Mika, Paul und Samuel. Danke dafür. Auch beim Schlagtraining ohne Netz, als Vorbereitung auf den Drive, übernahmen die vier PSV‘ler gerne die Rolle des Zuspielers. Durch Einiges an Input und Üben konnte sich jede*r Teilnehmende im Laufe des Nachmittags verbessern und das Gelernte letztendlich bei mehreren Durchgängen Rundlauf und einem Kaiserturnier anwenden.

Zum Abschluss erhielten alle eine Urkunde, einen Federball zum Weiterüben sowie etwas Süßes als kleines Geschenk. Vielleicht sieht man das ein oder andere Gesicht nach den Sommerferien im Jugendtraining wieder. Wir freuen uns auf euch.

Mit dabei waren – Bünyamin, Christian, Delina, Emma, Greta, Jacob, Jerome, Julia, Kalle, Liam, Lotte, Matthias


Weitere Impressionen findet ihr hier in unserer Bildergalerie.

[cd], [brh], [kgei]

"Besser spät als nie". Nach diesem Motto berichtete nun der GEA über den Doppelaufstieg der ZWEITEN und DRITTEN, der bereits im April erfolgte.

Trotzdem freuen wir uns über die Berichterstattung. Und noch mehr freuen wir uns auf Oktober, wenn dann die neuen Herausforderungen auf uns warten. 

Wie jedes Jahr gabs zum Abschluss für Jung und noch jünger das traditionelle Schleifchenturnier. Hier konnten sich nicht nur die jungen Wilden des Jugendtrainings miteinander in immer wieder ausgelosten Doppelpaarungen messen, sondern auch ihre Eltern fordern oder, wenn es das Losglück erlaubte, mit ihnen gemeinsam ein Schleifchen gewinnen. Eingeladen war jeder, der Lust und Zeit hatte, den Schläger zu schwingen. Zum Abschluss der Jugendlichen gab es ein kleines Geschenk mit
auf den Heimweg. Ein selbstgebastelter Anhänger aus alten Federbällen mit Namen darauf. So kann ab jetzt kein Kind mehr seine Tasche verwechseln.

Danach ging es für die Erwachsenen ins Duell um die Schleifchen. Jeder hatte seinen Spaß dabei, egal ob (Fast)-Profi, Anfänger oder Hobbyspieler. Am Schluss ging so ziemlich jeder mindestens einmal als Sieger vom Platz. Wie im Sinne des Turniers wurden am Ende die Preise ausgelost. Vielen Dank an die Organisatoren des SG Stern, die dieses Event in diesem Jahr zu einem spaßigen gemeinsamen Erlebnis gemacht haben!

… am 15.07.2023 in Mössingen

3 Meistertitel für Samuel | je 1 Meister- und Vizemeistertitel für Mika (jeweils in U19)

Mitte Juli richtete die SpVgg. Mössingen in der Steinlachhalle die Südwürttembergische Meisterschaft für Jugend/Schüler 2023 aus. Los ging es um 9:30 Uhr. In 21 (von 24) Spielklassen mit insgesamt 90 teilnehmenden Spieler*innen wurden die Meister in den Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed gesucht.

Vier PSV’ler waren am Start:
Tina Paralis, Juliane Meyer, Mika Lenz, Samuel Seitz
Begleitet wurden sie von ihrem Coach Max – dafür vielen Dank!

Los ging es mit der Disziplin Mixed.
Mika und Samuel starteten jeweils mit ihren Partnern*innen in U19 - Mika dieses Mal mit Amelie Steinmann aus Altshausen und Samuel mit Nadja-Christine Reihle aus Mössingen.
Diese zwei Paarungen trafen zum Glück erst im Finale aufeinander und konnten demnach den Meister- und Vizemeister-Titel mitnehmen.

Im Anschluss ging es im Einzel weiter. Bei sehr hitzigen Temperaturen wurde selbst den Betreuern und Fans heiß.
Tina konnte sich in U15 im ersten Spiel durchsetzen, verlor aber anschließend gegen eine starke Judith Binder aus Altshausen.
Juliane startete in U17 und musste sich leider gegen Adela Kenschekeew (Altshausen) im Dreisatz geschlagen geben.
Mika und Samuel versuchten auch hier ihr Glück in U19. Samuel kämpfte sich bis ins Finale durch und sicherte sich auch dort den Sieg.

Die Doppelbegegnungen fanden erst gegen Abend statt und die Temperatur war schon grenzwertig an diesem Tag. Trotzdem gaben die Spieler*innen ihr Bestes.
Tina und Juliane scheiterten in der AK U17 gleich an einem eingespielten Doppel aus Altshausen und später an Dornstadt. Jedoch konnten sie an diesem Tag etwas Turnierluft schnuppern und ließen sich ihre gute Laune nicht nehmen.
Samuel startete gemeinsam mit Mika an diesem Tag als Doppelpaarung, wieder in U19. Die Beiden setzten sich bis zum Schluss durch und Samu holte sich den dritten Tagessieg in U19.

Ein langer und erfolgreicher Tag geht um 20:30 Uhr zu Ende.

Alle Spiele und Ergebnisse im Detail gibt es bei turnier.de:
https://dbv.turnier.de/tournament/2B97D1AB-EDDB-49F1-8498-C33C4C064546

Weitere Bilder folgen.

[ts], [kgei]