Info des Gesamtvereins


Jahreshauptversammlung 27.04.2019 - Training entfällt

Am 27.04.2019 findet die Jahreshauptversammlung der Abteilung Badminton statt. Los geht's um 19:30 Uhr im Jahnhaus Pfullingen.
Das Training für Kinder, Jugend und Erwachsene entfällt an diesem Tag. 
Wir freuen uns über ein zahlreiches Erscheinen!

Spielerin/nen gesucht

Wir suchen für die kommende Saison 2019/2020 eine oder mehrere Dame/n zur Unterstützung unserer ersten Mannschaft in der Verbandsliga. 
Auch unsere zweite Mannschaft ist motiviert und kämpft derzeit um den Aufstieg in die Landesliga. Eine aktive Jugendabteilung mit Spieler/innen auf südostdeutscher Ebene ist ebenfalls fester Bestandteil unseres Vereins.
Trainingsmöglichkeiten bestehen drei Mal wöchentlich, wobei auch ein Angebot für angeleitetes Training durch ausgebildete Trainer vorhanden ist. Bei uns erwartet dich eine bunt gemischte, internationale Gruppe aus Freizeit- und Mannschaftsspielern. Wir stehen nicht nur gemeinsam auf dem Badmintonfeld, sondern kommen auch bei Reutlinger Bräuchen und gemeinschaftlichen Aktionen wie dem Grillfest oder dem „after work-out beer“ zusammen.
Wir haben dein Interesse geweckt? Dann melde dich bitte bei uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuche uns gerne im Training. Wir freuen uns auf dich!

Heute findet die diesjährige Jugendsportlerehrung des Sportkreises Reutlingen statt.
Lukas Bihler (noch 14 Jahre alt ;-)) wird für seine tollen Platzierungen in 2017 geehrt. Karin wird ihn begleiten.

Beide nahmen diese Woche bereits an der Sportlerehrung der Stadt Reutlingen teil, bei der Lukas von Oberbürgermeisterin Barbara Bosch die Sportmedaille der Stadt in silber verliehen wurde.

 

Zwei Siege in zwei Spielen für die ZWEITE

ZWEITE 1718

Der siebte Spieltag der Saison 2017/2018 war für die ZWEITE ein voller Erfolg. Nach einer deutlichen Niederlage im sechsten Spieltag konnte man beim 7. Spieltag nun zu Hause in Reutlingen zwei klare Siege einfahren.

Im ersten Spiel traf man auf den in der Tabelle deutlich höher gesetzten Gegner aus Steinenbronn. Die Spieler/innen der ZWEITEN waren wieder alle gesund, sodass man in voller Stärke antreten konnte. Der Erfolg einer starken Aufstellung zeigte sich im 6:2 Endergebnis. Die Steinenbronner traten jedoch auch mit einem Herren zu wenig an, sodass das zweite Herrendoppel kampflos an die ZWEITE ging. Aber auch das erste Herrendoppel und das Damendoppel wurde von den Reutlingern dominiert, sodass es nach den Doppeln 3:0 stand.
Im Dameneinzel musste sich Katharina Bendel ihrer starken Gegnerin 18:21 und 15:21 geschlagen geben und auch Sebastian Brändle konnte im dritten Herreneinzel keinen Sieg einfahren. Alle anderen Spiele aber gingen an die ZWEITE. Im Mixed benötigten Simone Liegl und Cherry Pratama drei Sätze, um ihn das Spiel zu finden, bis sie es für die ZWEITE entscheiden konnten.

Nach dem erfolgreichen Ende des ersten Spiels gönnte man sich ein Radler und ein Stück Kuchen des großen Buffets, bis die Gegner aus Böblingen eintrafen.

Gegen die zweite Mannschaft des SV Böblingen stellte man die beiden Herrendoppel anders als gewohnt auf, um etwas Abwechslung zu schaffen. Cherry und Janis Ufheil entschieden das erste Herrendoppel dennoch für sich. Ho Tran und Andreas Reich benötigten im zweiten Herrendoppel drei Sätze, ehe die Entscheidung zu Gunsten der ZWEITEN fiel. Simone und Katharina hatten im Damendoppel keinerlei Probleme und gewannen souverän.
Im ersten Herreneinzel wurde es dann spannend. Während Ho das Spiel in der Hinrunde noch verlor, konnte er dieses Mal einen dritten Satz erkämpfen und diesen am Ende für sich entscheiden. Auch Janis benötigte drei Sätze im zweiten Herreneinzel, war aber spielerisch überlegen und holte den Punkt für die ZWEITE. Auch in allen anderen Spielen behielten die Reutlinger die Oberhand, sodass es am Ende einen 8:0-Sieg gegen die Böblinger gab.

Voller Freude feierte man am Ende des Tages die zwei Siege und die Tatsache, dass die ERSTE Mannschaft an diesem Spieltag bereits vorzeitig Meister wurde und dadurch aufsteigt. Besser kann ein Heimspieltag nicht laufen - Juhuu!

Die ERSTE bleibt weiterhin ERSTER

Am 6. Spieltag musste man zum letzten Mal in dieser Saison auswärts ran. Gegner waren der Tabellendritte ASV Bellenberg und der Tabellenletzte SG Ehingen / Laupheim.

Gegen Bellenberg erspielte sich das erste Herrendoppel mit Otto und Max gewohnt souverän in zwei Sätzen den Punkt für den PSV. Im neu besetzten Damendoppel mit Nici und Katha wurde die Partie zu einem wahrlichen Drama. Man verlor erst im dritten Satz gegen stark aufspielende Bellenberger. Katha, die normalerweise bei der Zweiten in der Bezirksliga spielt, schlug sich aber sehr gut.

Das zweite Herrendoppel mit Stefan und Dave war wie immer emotional und spannend. Den ersten Satz konnte man wie immer gewinnen, den zweiten hat man leider wieder knapp verloren. Im dritten Satz blitzte aber die spielerische Klasse wieder auf und man gewann den dritten Satz souverän mit 21:9 !! Damit hat man das Formtief überwunden und spielte in gewohnt starker Manier auf.

Altmeister Otto gewann im ersten Herreneinzel ebenfalls souverän in zwei Sätzen und brachte den PSV mit 3:1 in Front. Im zweiten Herreneinzel musste Max kämpfen und sicherte sich in zwei knappen Sätzen den vierten Punkt für den PSV. Ein Unentschieden hatte man damit sicher, aber wer aufsteigen will, muss Spiele gewinnen. Im dritten Herreneinzel tat uns Benni den Gefallen. Er gewann sein Spiel ebenfalls souverän in zwei Sätzen und ist ein starker Rückhalt für das Team. Das abschließende Dameneinzel mit Katha ging dann an die Bellenberger. Im ersten Satz ging Katha unter, erkämpfte sich im zweiten Satz aber immerhin 18 Punkte und ein dritter Satz wäre möglich gewesen, schade. Das Mixed mit Nici und Dave ging leider ebenfalls in zwei Sätzen an die Bellenberger. Zur Zeit läuft es bei den beiden nicht wirklich rund und das Team hofft auf bessere Zeiten. Schlussendlich gewann man 5:3 und hatte 2 Punkte mehr auf der Haben-Seite.

Im Abendspiel gegen die SG Ehingen / Laupheim war ein Sieg Pflicht. Im ersten Herrendoppel mit Otto und Max ging der Punkt gewohnt entspannt an den PSV. Das Dammendoppel mit Nici und Katha zelebrierten mal wieder einen dritten Satz, der an Spannung und Drama kaum zu überbieten war. Es war eine wahre Schlacht, beide Teams fieberten mit, aber die PSVler Damen hatten am Ende knapp mit 21:18 die Nase vorn. Glückwunsch, super Leistung! Das zweite Herrendoppel mit Stefan und Dave hielten das Niveau aus dem dritten Satz vom ersten Spiel in Bellenberg und gewannen daher souverän in zwei Sätzen. Otto im ersten Herreneinzel fackelte auch nicht lange und machte es mal wieder in zwei Sätzen klar.

Damit hatte man bereits 4 Spiele gewonnen und das Unentschieden sicher. Max sollte den Sieg voll perfekt machen. Im zweiten Herreneinzel brauchte es für eine Entscheidung schon etwas länger. In einem gefühlt ewig langen Spiel verlor er aber überraschend im dritten Satz mit 20:22. Das war so nicht eingeplant, aber als Team hält man zusammen und dann müssen es andere richten. Benni im dritten Herreneinzel kam dann in der Form als „Richter und Henker“ zum fünften Spielgewinn für den PSV und machte den Sieg damit perfekt. Er gewann locker in zwei Sätzen und hält seine 100% Quote, sehr stark !! Das Mixed mit Nici und Dave blühte auf und gewann ebenfalls sehr souverän in zwei Sätzen, geht doch! Katha im Dameneinzel verlor leider nach zwei starken Sätzen das Match an die Dame der SG Ehingen / Laupheim. Egal, der 6:2 Sieg des PSV war unter Dach und Fach und brachte die ERSTE dem Aufstieg wieder ein gutes Stück näher.

Bei Steaks und Burger ließ man zusammen mit den Ehingen / Laupheimern den Abend ausklingen und feierte den Erfolg ausführlich. Trotz Schneeverwehungen kam man gegen 01:30Uhr wieder heile in Reutlingen an und freut sich nun auf die beiden Heimspiele am 10.3. und 24.3.

... am 03./04. März 2018 in Schorndorf

Am ersten Märzwochenende war es soweit. Für die Kinder und Jugendlichen der Ak‘s U11-U19 fiel der Startschuss zur Turnierserie auf Landesebene. Insgesamt 5 PSV’ler waren für die 1. BWBV Rangliste der Saison gemeldet.

Am Sonntag, den 4. März, traten die U17-Spieler und U19-Spielerin des PSV in Schorndorf an und trafen auf viele altbekannte Gegner aus dem ganzen Land, jedoch auch auf ein paar unbekannte Namen. Zuerst musste die Gruppenphase in 3er-Gruppen gut bestanden werden, was Lukas Bihler und Frederik Seeger (beide U17) auch gut gelang, sodass beide in der Hauptrunde um die vorderen Ränge des Gesamtfeldes spielen durften.

Allerdings trafen sie gleich im Viertelfinale als Gegner aufeinander, aus dem Frederik letztendlich nach drei Sätzen als Sieger hervorging und es nach verlorenem Halbfinale gegen Denis Popp (Konstanz) und kampflos ‘gewonnenem' Finalspiel auf Platz 3 schaffte

Lukas blieb in seinen weiteren Spielen unter seinen Möglichkeiten, konnte kein Spiel mehr gewinnen und landete nach zwei weiteren Dreisatz-Niederlagen somit auf Platz 8.

Sara Göbel hatte im schlagkräftigen Feld der U19-Mädels von Anfang an starke Gegnerinnen, konnte auch immer wieder mit erfolgreichen Spielzügen Punkte für sich verbuchen und gewann einen Satz, schaffte jedoch leider keinen Spielgewinn in der Gruppenphase und musste daher nach dem Verlust des VF-Spiels um die Platze 17-24 nicht mehr antreten.

sara-lukas-frederik 1.bwbv-rlt2018 kl


Bereits einen Tag zuvor gingen Samuel Seitz (U13) und Sven Sieben-Haussen (U15) für den PSV ins Rennen.

Samu konnte in der Gruppenphase zwei Siege verbuchen. Dabei gelang es ihm, im Spiel gegen Lukas Rieger vom MTV Aalen nach verlorenem ersten Satz das Spiel zu drehen und mit seinem Kampfeswillen die Sätze zwei (21:16) und drei (22:20) für sich zu entscheiden. Die weiteren Matches gingen jeweils in zwei Sätzen an Tristan Inhoven (Waghäusel) und seinen Doppelpartner Fabian Quendt (Primisweiler). Im Spiel um Platz 7 war das Glück auf der Seite von Jonas Schmid (Waghäusel), Samu hatte in der Verlängerung des Entscheidungssatzes mit 21:23 das Nachsehen. Samu erreichte mit Platz 8 in seiner AK, im ersten Jahr U13, ein beachtliches Ergebnis.

Sven, der die ganze Woche krank war, konnte bei den U15ern in seiner Gruppe ein Spiel deutlich gewinnen, das zweite ging äußerst knapp mit 21:19 und 21:19 an seinen Gegner. Mit zwei weiteren deutlichen Siegen gegen Marcus Miedbrodt (Gerlingen) und Cedric Wurst (Zizenhausen) und einer knappen Niederlage im Spiel um Platz 9 gegen Maxime Riebschläger (Steinenstadt) reichte es Sven schlussendlich für Platz 10.

Danke an die Fahrerinnen und Betreuer Regina, Tanja und Eugen.

[rs], [kgei]

Vom 10.02. bis zum 18.02. sind alle Sporthallen aufgrund der Faschingsferien geschlossen. Es findet kein reguläres Training statt!

Für alle erwachsenen Mannschaftsspieler(innen) und jugendlichen Turnierspieler(innen) wird jedoch ein Ferientraining in der Rennwiesenhalle angeboten:

- 12.02.2018, Rosenmontag von 20-22 Uhr

- 14.02.2018, Aschermittwoch von 20-22 Uhr

Wir wünschen ein lustiges Feiern!