Info des Gesamtvereins

Spielerin/nen gesucht

Wir suchen für die kommende Saison 2019/2020 eine oder mehrere Dame/n zur Unterstützung unserer ersten Mannschaft in der Verbandsliga. 
Auch unsere zweite Mannschaft ist motiviert und kämpft derzeit um den Aufstieg in die Landesliga. Eine aktive Jugendabteilung mit Spieler/innen auf südostdeutscher Ebene ist ebenfalls fester Bestandteil unseres Vereins.
Trainingsmöglichkeiten bestehen drei Mal wöchentlich, wobei auch ein Angebot für angeleitetes Training durch ausgebildete Trainer vorhanden ist. Bei uns erwartet dich eine bunt gemischte, internationale Gruppe aus Freizeit- und Mannschaftsspielern. Wir stehen nicht nur gemeinsam auf dem Badmintonfeld, sondern kommen auch bei Reutlinger Bräuchen und gemeinschaftlichen Aktionen wie dem Grillfest oder dem „after work-out beer“ zusammen.
Wir haben dein Interesse geweckt? Dann melde dich bitte bei uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuche uns gerne im Training. Wir freuen uns auf dich!

Am Montag 30-04-2018 - Brückentag vor dem 1. Mai - sind die Sporthallen geschlossen, d.h. es findet KEIN BADMINTON-Training statt.

Allen einen schönen Feiertag.

Ähnliches Foto

16

Zum vierzehnten Mal richtete die Badmintonabteilung des PSV Reutlingen in der Dietweg-Sporthalle den Reutlinger-Frühjahrs-Cup aus – das Badminton Hobbyturnier der Region!
Das Wetter war der Jahreszeit voraus, bei frühsommerlichen Temperaturen kämpften die Akteure um die Punkte. Allerdings hatten wir den Termin betreffend nicht die beste Wahl getroffen – an diesem Samstag liefen in der Region drei weitere Hobbyturniere. Dies erklärte die doch geringe Teilnehmerzahl.

Zu Gast waren insgesamt 8 Spielerinnen und 41 Spieler aus dem Hobbybereich, die sich in den Disziplinen Mixed, Damen- und Herrendoppel gegenüberstanden.
Gespielt wurden alle Spiele mit Ralley-Point-Zählweise auf zwei Gewinnsätze.
Begonnen wurde pünktlich um kurz nach 10 Uhr mit den Mixed-Paarungen.
7 Paarungen traten an, in Vorrundenspielen stellten sich die Weichen für die darauffolgenden Platzierungsrunden. Hierbei wurden alle Plätze ausgespielt.

Gruppenbild Mixed klein

Die ersten Vier beim Mixed:

  1. Denis Müller und Evi Krey (Hot Socks)
  2. Florian Wernet und Jessy Haberstroh (TTF Ispringen)
  3. Toni Castro und Sandra Alsfasser (SG Stern Reutlingen, SG Stern Sindelfingen)
  4. Federico Campana und Karola Lencz (pauls53 Heidenheim)


Gegen 14:30 Uhr konnten wir mit den Doppeln beginnen – insgesamt waren nur zwei Damendoppel spielfähig – die vier Damen erklärten sich bereit, in der Herrenkonkurrenz mitzuspielen.
Die Platzierungen in der Damendoppel-Konkurrenz:

  1. Gabriele Böttinger und Jenny Martin (Pointlers, SG Stern Stuttgart)
  2. Sandra Alsfasser und Evi Krey (SG Stern Sindelfingen, Hot Socks)

Das komplette Doppelturnier wurde in einer Vorrunde in sieben 3er-Gruppen gespielt. Die jeweils besten 2 kamen in ein 16er-Feld – 2 Paarungen starteten mit Freilos.
In der Hauptrunde spielten dann die beiden ersten der Vorrundengruppe die Plätze 1-14, die jeweils Drittplatzierten die weiteren Plätze aus.

Gruppenbild Herrendoppel klein

Die ersten vier Sieger beim Herrendoppel:

  1. Joachim Didié undChris Potrykus (PSV Reutlingen, Sportfreunde Achalm Squash)
  2. Oliver Dippmann und Achim Link (Hot Socks Stuttgart)
  3. Martin Keller und Julian Maier (SV Wannweil)
  4. Daniel Firl und Martin Banach (SG Stern Sindelfingen)

Bei 70 Spielen gingen 15 Spiele über drei Sätze. Im Schnitt dauerte ein Spiel etwa 33 Minuten.
Gegen 20 Uhr waren die letzten Matches gespielt, die Urkunden gedruckt und die Siegerehrung in vollem Gange.
Ein kurzweiliger Frühsommertag neigte sich dem Ende.
Wir bedanken uns bei allen Spielerinnen und Spielern für die angenehme Atmosphäre den ganzen Tag über und hoffen, dass alle gut nach Hause gekommen sind.

Die Bilder zum 14. RFC findet ihr hier in der Bildergalerie.


[am]

 

Am 11.04.2018 findet die Jahreshauptversammlung der Abteilung Badminton statt.

Alle Mitglieder der Abteilung sind herzlich eingeladen! Dieses Jahr stehen Neuwahlen des Gremiums an.
Los geht's um 19:30 Uhr in der Höhengaststätte Jahnhaus (Ahlbolweg 32, 72793 Pfullingen). 

Das Training am 11.04.2018 entfällt - sowohl das Jugend/Schüler- als auch das Erwachsenentraining!

... am 14./15. April 2018 in Dossenheim


E
rste Ergebnisse von Tag 1 | von Tag 2

Mika Lenz
JD U11 - 2. Platz mit Lennart Hensel (SF Dornstadt)
JE U11 - 5. Platz

Samuel Seitz
MIX U13 - 8. Platz mit Amelie Steinmann (TSV Altshausen)
JE U13 - 10. Platz

Sven Sieben-Haussen
MIX U15 - 4. Platz mit Laura Kleeb (TSG Schopfheim)
JE U15 - 10. Platz

Luca Lenz
JE U15 - 14. Platz

Lukas Bihler
MIX U17 - 4. Platz mit Madeleine Singer (TSG Schopfheim)
JE U17 - 3. Platz

 

Zum 8. Spieltag der ERSTEN berichtet unser Spieler Dave in seiner Muttersprache!
With the success of the previous matchday still fresh in the team’s memory and promotion to the Verbandsliga now secure, the first team were able to play without pressure in the last matchday of the 2017/18 season.
 
The first opponents were Herrenberg II and it had not escaped the team’s notice that our opponents were somewhat strengthened since the first encounter in the away leg. At least some of this team have previously played in the Verbandsliga and were, perhaps, preparing themselves for a future encounter with PSV Reutlingen next season.
We were right to be wary; the first men’s doubles was a close battle with Max and Otto falling in three tight sets. Thankfully, the ladies doubles was a more straightforward affair with Verena and Nici surprising the guests in an overpowering first set before wrapping things up in a relatively close second. Dave and Stefan eventually overcame the second men’s doubles in two sets to give PSV Reutlingen the lead.
 
So, on to the singles. Verena continued her ruthless hatchet-job through the division, dispatching her very accomplished opponent in two comfortable sets. Tighter games await next season, to be sure. Max and Benni were also comfortable in their respective singles matches, both finding the right balance between aggression and safety to dominate their opponents and consequently secure the match. By contrast, Otto was made to work very hard in a marathon three-set encounter. Both players were pushed extremely hard with many brutal physical rallies. Otto snatched the final set in dramatic fashion, coming from behind and saving two match points along the way. Thankfully for the rest of the team, mouth-to-mouth resuscitation was not required; a hearty piece of cake proving sufficient recovery.
 
Dave and Nici had a tough encounter in the mixed against a very accomplished and experienced pair. After losing a very tight first set they could not, unfortunately, maintain this level and fell away in the second. However, many positives to take into next season and a good experience against tough opponents.
In the end, a fairly comfortable win but much to consider for 2018/19 when we may be facing some familiar faces across the Verbandsliga net.
 
The second game of the day was against old rivals Metzingen IV, who graciously congratulated the entire team on their promotion from the division at the outset of the match.
The match was played in good spirits, with the ladies doubles securing the first point in a comfortable couple of sets. Shortly thereafter, Otto and Max added another victory over the tricky first men’s doubles pair. The second men’s doubles was a lot closer, with Dave and Stefan unfortunately succumbing in three sets after the usually high-spirited fight.
 
The three men’s singles were all comfortable victories for PSV Reutlingen. Otto managed to find something in the tank to dominate the first singles, whilst Max played some very secure and precise badminton to nullify his awkward opponent. Benni was supremely assured in the third singles, only conceding 22 points over two very secure sets.
With fatigue setting in, Dave and Nici could not bring much pressure to bear in the mixed and were left behind in two comfortable sets for the Metzingen pair. With the hard work done and the exertions of the day taking their toll, Verena conceded her dead singles match to wrap up both the matchday and the season with a final victory for PSV Reutlingen.
 
In summary, an excellent season for the first team, 13 victories punctuated by a single away defeat. We look forward to a summer of rest, relaxation and training in anticipation of the challenges that await in 2018/19.
 
[db]