Info des Gesamtvereins

IMG 3384

10 Reutlinger Spieler/innen machten sich am Wochenende auf nach Mössingen, wo das 2. Ranglistenturnier der Aktiven im Doppel und Mixed stattfand. Am Ende war es ein toller Tag voller Spaß und vier Podestplätzen!

Der Tag begann mit dem Mixed, bei dem vier Reutlinger Paarungen antraten: Verena und Max, Nici und Mario, Katha und Janis und Simone und Benni. Etwas unschön war es, dass Verena und Max bereits in ihrer ersten Begenung gegen Nici und Mario antraten – hier hätte man sich eine bessere Aufstellung der Rangliste gewünscht. In der ersten Partie setzten sich Nici und Mario durch und mussten ersten im dritten Spiel gegen eine Rottenburger Paarung eine Niederlage einstecken. Die beiden konnten sich so den vierten Platz sichern.

Weiter ging es nach dem Mittagessen mit dem Damen- und Herrendoppel. Hier kamen zusätzlich noch Cherry und Ho dazu.
Nici und Verena traten im Damendoppel in der A-Klasse in einem kleinen Dreier-Feld an und erkämpften sich einen tollen zweiten Platz! Aber auch die Herren konnten in ihren Spielen gut mithalten und hatten spannende Spiele. Mario holte sich mit Max im Herrendoppel A am Ende einen guten vierten Platz. Das Highlight aber war der Sieg von Katha und Simone im Damendoppel B. Die beiden schlugen drei gegnerische Paarungen, teilweise sogar aus der Landesliga. In einem hart umkämpften Drei-Satz-Finale konnten sich die Reutlinger im dritten Satz 26:24 gegen die Gegner aus Metzingen durchsetzen. Der Jubel war groß!

Nach einem Anstoß auf die tollen Ergebnisse stärkte man sich beim Chinesen und ließ den Abend anschließend in einer Bar ausklingen.

4. Spieltag der ERSTEN am 18.11.2017

Erster Matchball verwandelt, zweiter vergeben

Die ERSTE Mannschaft nutzte im Topspiel gegen die SG Metzingen/Tübingen 4 den ersten Matchball und entschied das direkte Duell mit 5:3 für sich. Verena und Nici hatten im Damendoppel mit 21:15 und 21:13 keine großen Probleme. Gleiches galt für Max und Otto im ersten Herrendoppel. Verena war im Damendoppel wie immer ein starker Rückhalt und gewann souverän 21:11 und 21:14. Otto im ersten Herreneinzel und Max im zweiten Herreneinzel kämpften und gewannen stark in zwei Sätzen ihre Spiele. Benni und Stefan hatten im zweiten Herrendoppel nicht ihren besten Tag und verloren zu Recht ihr Spiel. Dave fiel auf Grund seiner Verletzung weiterhin aus, unterstütze die Mannschaft aber vom Spielfeldrand. So musste Benni im Mixed erneut mit Nici antreten und fand leider auch hier nicht zu seinem Spiel. Stefan versuchte, es im dritten Herreneinzel ebenfalls besser zu machen als im Doppel, aber auch hier musste er den Kürzeren ziehen. Trotz der Niederlagen verwandelte man den Matchball zu einem 2-Punkte-Vorsprung in der Tabelle gegenüber der SG Metzingen/Tübingen 4.

 

Froh und munter ging es dann nach Herrenberg. Auch hier erwartete man keine leichte Aufgabe. Dies bestätigte sich in den Doppelbegegnungen. Verena und Nici verloren ihr Damendoppel im dritten Satz mit 17:21. Im ersten Herrendoppel verloren Max und Otto auch im dritten Satz mit 15:21. Im zweiten Herrendoppel verloren Benni und Stefan ebenfalls im dritten Satz mit 12:21. Mit 0:3 hinten zu liegen - das war die ERSTE in dieser Saison bisher nicht gewohnt. Man stand mit dem Rücken zur Wand, wollte man den hart umkämpften Vorsprung in der Tabelle nicht wieder verlieren. Die Hoffnung stieg mit dem Sieg von Max im zweiten Herreneinzel, der stark kämpfte und verdient mit 21:15 / 21:18 gewann. Verena verbreitete im Dameneinzel mit ihrem 21:12 und 21:14 Sieg mehr Zuversicht auf Punkte.

Das Mixed mit Nici und Benni ging dann leider an die Herrenberger. Somit hatten diese schonmal einen Punkt sicher. Stefan und Otto hatten die Chance, mit ihren Siegen die Begegnung 4:4 enden zu lassen und noch einen Punkt für die ERSTE zu retten. Leider kam es anders. Stefan hatte im dritten Herreneinzel wieder im dritten Satz mit 16:21 das Nachsehen. Otto gewann in seinem ersten Herreneinzel im dritten Satz mit 21:14.

Erstmalig in Bestbesetzung angetreten, zwangen die Herrenberger somit die ERSTE schlussendlich doch in die Knie. Man ist trotzdem noch Tabellenführer, wieder punktgleich mit der SG Metzingen/Tübingen 4 und hat für die Rückrunde weiterhin das Zepter in der eigenen Hand.

Danach ging es für die ERSTE zum Italiener, wo die ZWEITE schon sehnsüchtig wartete und man den Abend ausklingen ließ.

[sts]

3. Spieltag der ZWEITEN am 28.10.2017

ZWEITE schlägt sich wacker

 

Der 3. Spieltag der ZWEITEN fing in Böblingen gegen deren zweite Mannschaft an. Das erste Herrendoppel mit Ho Tran und Cherry Pratama musste in einem Drei-Satz-Spiel an die Gegner abgegeben werden. Das zweite Herrendoppel mit Janis Ufheil und Andreas Reich hingegen ging deutlich an uns. Das Damendoppel, bei dem Katharina Bendel und Sara Göbel das erste Mal zusammen spielten, verlor leider trotz hartem Kampf. Danach ging es mit den Einzeln weiter. Die drei Herreneinzel konnte der PSV für sich entscheiden, wobei Janis und Andreas jeweils einen dritten Satz benötigtem. Das Dameneinzel mit Sara ging leider sehr knapp an die Böblinger. Nun stand es 4:3 für den PSV. Das Mixed mit Katharina Bendel und Cherry Pratama machte es nochmals sehr spannend, sie gewannen im dritten Satz. Somit fuhr die ZWEITE mit einem 5:3 zu dem zweiten Spiel des Tages nach Steinenbronn.


Dort trat man mit der gleichen Aufstellung wie gegen SV Böblingen 2 an. Das erste Herrendoppel ging leider wieder in drei Sätzen an die Gegner. Das Damendoppel hatte am Anfang ihre Schwierigkeiten und erst im zweiten Satz konnten sie zeigen – er endete 24:22. Der dritte Satz wiederum ging dann mit 21:16 an die Steinenbronner. Das zweite Herrendoppel konnte wieder klar in zwei Sätzen gewonnen werden. Ho und Sara mussten leider Einzel leider an die Gegner abgeben. Das zweite Herreneinzel mit Janis sowie das Mixed gingen wieder klar an den PSV. Zum Schluss musste Andreas in einem spanneden Drei-Satz-Spiel den Punkt an die Gegner abgeben. Am Ende des Tages stand es einmal 5:3 und 3:5 für die ZWEITE.

[kb]

4. Spieltag der ZWEITEN am 18.11.2017

ZWEITE solide im Mittelfeld

IMG 3296

Am letzten Spieltag der Hinrunde trat die ZWEITE zunächst auswärts gegen die fünfte Mannschaft der SG Tübingen/Metzingen an. Mit einem 3:5 Endstand musste man leider eine Niederlage gegen den Tabellenzweiten einstecken. Für den ersten der drei Punkte sorgten Andi Reich und Janis Ufheil im sehr knappen zweiten Herrendoppel. Souveräner gewann Ho Tran das erste Herreneinzel und machte sich so selbst ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk. Den dritten und letzten Punkt erkämpfte sich Katharina Bendel im Dameneinzel. Zu diesem Zeitpunkt stand es 3:4. Im entscheidenden dritten Herreneinzel hatte Azib Alias nach einem verlorenen ersten Satz gut in den zweiten Satz hineingefunden, als er umknickte. Aufgrund der Schmerzen und des geschwollenen Knöchels musste er das Spiel aufgeben. Somit verlor die ZWEITE ihr erstes Spiel des Tages. Dennoch waren uns Gedanken bei Azib – wir wünschen ihm eine schnelle Genesung!

IMG 3303

 

Mit etwas gedrückter Stimmung und in neuer Herren-Aufstellung fuhr man dann weiter nach Gomaringen. Dort konnte die ZWEITE dann ihre Stärke zeigen. Mit einem 5:3 Endstand konnte man sich hier über einen Sieg freuen! Die ZWEITE stellte im Herrendoppel taktisch auf, indem es das zweite Herrendoppel stärkte. Die nun bewährte und bisher niederlags-freie Kombination von Andi und Janis gewann dadurch erneut das zweite Herrendoppel. Das erste Herrendoppel mit Cherry Pratama und Sebastian Brändle schlug sich dennoch wacker. Das Damendoppel hatte keine Probleme und konnte ebenso einen Punkt holen. Für die weiteren Punkte sorgten Katha in einem Drei-Satz-Dameneinzel, Andi im souveränen dritten Herreneinzel und Simone Liegl und Cherry im Mixed. Der Abend bei den gastfreundlichen Gomaringern klang bei gemeinsamen Saitenwürsten und Weißwürsten aus, ehe man dann die ERSTE beim Italiener traf.

 

Zur Winterpause steht die ZWEITE somit solide an Position vier im Mittelfeld der Bezirksliga Zollern. 

[slg]

… in Reutlingen_16.-17.09.2017

Beste Spieler/innen – Ramona Zimmermann, Lukas Bihler, Xenia Kölmel, Indira Dickhäuser (alle BWBV), Kevin Feibicke (BBV), sie holten jeweils zwei Titel.

205 Spieler/innen der Altersklassen U13-U19 und zahlreiche Eltern und Coaches aus den Landesverbänden Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen fanden sich am 16. und 17. September in der Dietweg-Sporthalle ein, um dort bei der 1. Süd-Ost-Deutschen Rangliste der Saison 2017/2018 gegeneinander anzutreten. Mit von der Partie waren auch zwei PSV Spieler – Lukas Bihler und Frederik Seeger. Parallel hierzu fand unter der Leitung von Hans Krieger der zweite Teillehrgang zur Schiedsrichterausbildung statt.

Auf den Feldern (12), neben den Feldern, auf der Tribüne, in der Cafeteria und dank des guten Wetters auch draußen vor der Halle – überall konnte man an Badminton begeisterte Menschen entdecken. Im Fokus aber standen die Kinder und Jugendlichen zwischen neun und 18 Jahren, die ihr Können in den Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed unter Beweis stellten.

Nach dem Einmarsch der Teilnehmer/innen aus den drei Bundesländern und den Begrüßungen durch den Ausrichter PSV Reutlingen, den Gruppenjugendwart Süd-Ost Josef Schattner und dem Referee Steffen Kuck ging es pünktlich um 9:00 Uhr auch gleich los mit dem Aufruf der ersten Spielbegegnungen. Begonnen wurde zunächst mit dem Mädchen- und Jungeneinzel, die ersten gemischten Doppelspiele begannen aber auch bereits zur Mittagszeit. Den ganzen Tag über konnten Zuschauer und Coaches spannende Ballwechsel beobachten, das Niveau der Kinder und Jugendlichen auf einer Süd-Ost-Deutschen Rangliste ist sehr hoch. Dank der aufmerksamen Regie konnten freie Felder schnell wieder gefüllt werden, sodass der Zeitplan sehr lange eingehalten werden konnte. Das war auch notwendig, da am Samstag sowohl alle Mädchen- und Jungeneinzel als auch alle gemischten Doppel zu Ende gespielt werden mussten. Durch die große Anzahl an Spielen endete das letzte Spiel am Samstag erst um 21:30 Uhr, sodass für viele Spieler/innen, Eltern, Coaches und PSV Helfer/innen die Nacht kurz war. Denn schon früh um halb neun begann der Tag erneut – mit der Siegerehrung vom Vortag. Motiviert von ihren Erfolgen vergaßen die Spieler/innen ihren Muskelkater und gaben erneut ihr Bestes im Mädchen- und Jungendoppel. Das zeigt auch die durchschnittliche Dauer eines Spiels von 33 Minuten. Am Ende des Tages standen wieder Mädchen und Jungen aus allen drei Bundesländern auf dem Podest. Für den PSV Reutlingen ist besonders erfreulich, dass Lukas Bihler als Jugendlicher aus dem Ausrichter-Verein gleich zweimal Gold in der Altersklasse U15 holen konnte – im gemischten Doppel mit seiner Partnerin Ramona Zimmermann (TV Rottenburg) und im Jungendoppel zusammen mit Lennart Luntz (TSG Dossenheim), im Einzel landete Lukas auf Platz sieben. Frederik Seeger schnitt mit Platz zehn im Mixed U17 und mit Platz elf im Jungendoppel U17 passabel ab (seine Partner Sarina Grimm (TV Rottenburg) und Leonard Latief (BC Offenburg)). Insgesamt wurden 20 Goldtrophäen vergeben, 11 mal standen BWBV Spieler/innen ganz oben auf dem Treppchen.

Über beide Tage hinweg war die Stimmung in der Halle sehr gut. Das wurde auch durch den Verkaufsstand von WeKo, den Physiotherapeuten und dem außerordentlich gut angenommenen Catering beeinflusst, sodass es allen Anwesenden an nichts fehlte. Nach 438 Spielen, 35466 Punkten und der Siegerehrung für Mädchen- und Jungendoppel war das 1. Süd-Ost-Deutsche Ranglistenturnier am späten Sonntagnachmittag zu Ende. Der PSV Reutlingen bedankt sich bei allen Spieler/innen, Eltern, Coaches und natürlich auch Helfer/innen für ihre super Leistungen, ihre Unterstützung und ihre gute Laune.

Alle Ergebnisse sind abrufbar unter
https://www.turnier.de/sport/tournament.aspx?id=F7C35102-D9DE-4AD2-87E7-F123FA68A995

Zur Bildergalerie

Ausblick:
Die 2. SO-Rangliste findet am 30.09./01.10.2017 in Freiberg (SAC) statt.
Die Platzierungen der beiden SO-RLT entscheiden hauptsächlich über die Qualifikationen zu den DBV-RLT diesen Herbst.
Zwischenzeitlich ist bekannt… Lukas startet bei der 1. DBV-RL (Mülheim, NRW) im JD U15, bei der 2. DBV-RL (Wesel, NRW) im JD und MIXED U15 und bei der 3. DBV-RL (Messel, HES) im MIXED U15.

[slg], [kgei]