Info des Gesamtvereins

 

8. Spieltag der ERSTEN am 13.04.2019

Solider Platz in der Tabellenmitte

Am letzten Spieltag der Saison ging es für die ERSTE darum, den Klassenerhalt zu sichern und, wenn möglich, noch ein paar Punkte für das Vertrauen in die nächste Saison zu sammeln. Im Vorfeld hat der Ausfall von Otto, unserem ersten Herren, zu einigem Kopfzerbrechen geführt, da sich auch die ZWEITE gut aufstellen wollte, um die verbliebene Chance auf den Aufstieg doch noch zu nutzen. Nach reiflicher Überlegung wurde dann Robert aus der ZWEITEN mit auf die Reise nach Altshausen und Laiz genommen, um die Punkte im zweiten Doppel und dritten Einzel zu sichern.

Es folgten zwei spannende Partien, die ins teils harten Matches jeweils 5:3 für die ERSTE entschieden werden konnten. Max zeigte bei seiner Premiere im ersten Herreneinzel keinerlei Schwäche und konnte mit einer spielerisch und kämpferisch starken Leistung jeweils in drei Sätzen gewinnen. Ebenso holte er zusammen mit Robert zwei Punkte im zweiten Herrendoppel nach Reutlingen. Ho war zwar gesundheitlich angeschlagen, konnte sich aber im zweiten Herreneinzel in einem Dreisatz-Match gegen Altshausen durchsetzen. Gegen Laiz musste er dann zum Glück nicht mehr antreten. Ho und Mario hatten die schwere Aufgabe im ersten Herrendoppel zu punkten und mussten sich leider gegen die starken Paarungen aus Altshausen und Laiz geschlagen geben. Im Mixed konnten Nici und Mario allerdings zwei sichere Punkte einsammeln. Nach wie vor mit einer Schulterverletzung zu kämpfend, konnte Verena nach längerer Pause wieder einen Einsatz in der ERSTEN absolvieren und holte mit Nici einen wichtigen Punkt im Damendoppel gegen Laiz. Trotz eines gewonnen ersten Satzes im Dameneinzel gegen Altshausen, musste sie jedoch beide Einzelbegegnungen absagen. Im dritten Herreneinzel konnte Robert, nach holprigem Beginn gegen Altshausen, die erwarteten zwei Punkte sichern.

Damit beendet die ERSTE ihre Premieren-Saison in der Verbandsliga auf einem guten 5. Platz und kann optimistisch in die nächste Saison schauen.

[Robert Külls]

 

… am 06./07. April 2019 in Waghäusel
4. DBV A-RLT U11/U13 Globus Top 3000 U15/U17

Am ersten Wochenende im April starten gleich drei PSV’ler beim diesjährigen Globus Top 3000.

Dieses Turnier gehört seit diesem Jahr auch zu den DBV A-Ranglisten der AK’s U11 und U13.

Details: Teilnehmer(innen) ca. 200 aus ganz Deutschland, auch Frankreich, Niederlande, Österreich und Schweiz | Disziplinen Einzel und Doppel in den AK‘s U11-U17, zusätzlich Mixed in U13
 

PSV TN:

U11
Mika Lenz im JE und JD mit Fridolin Heintze (PTSV Konstanz)

U17
Luca Lenz und Sven Sieben-Haussen, jeweils im JE und zusammen im JD

______

Hier die aktuellen Ergebnisinfos zum Turnier…

Mika (4. DBV A-RLT U11/U13)
erreichte im JD U11 mit seinem Partner Fridolin Heintze aus Konstanz das VF. Nach einer 2-Satz-Niederlage gegen Sem Rusli/ Milan Zeisig (VfL Herrenberg/ SV Berliner Brauereien) steht Platz 5 zu Buche.
Nach den Gruppenspielen im JE U11 – Mika hat sein erstes Gruppenspiel gegen Alexander Puschl (Sportunion Ohlsdorf) gewonnen, gegen Aarav Bhatia (SG Unterliederbach/ TG Höchst) unterlag er in zwei Sätzen – traf Mika im Hauptfeld als Gruppenzweiter der Gruppe F gegen den Gruppenersten der Gruppe D Yufei Zhang vom SSV Waghäusel, den er mit 21:16 und 21:10 bezwang. Im darauf folgenden VF unterlag er Sem Rusli, seinem Stützpunkttrainingspartner vom VfL Herrenberg. Auch im Einzel landete Mika am Ende auf Platz 5.

Luca und Sven (Globus Top 3000 U15/U17)
stehen mit einem Sieg im JD gegen die an Position 4 gesetzte Paarung Lucas Canstein/ Jonas Windauer (TSV Trostberg/ Sportunion Ohlsdorf) im Halbfinale der AK U17. Nach einer 2-Satz-Niederlage im kleinen Finale gegen das Duo aus SG Unterlierbach/ TG Höchst) Bhatia/ Rath konnten die Reutlinger dennoch jubeln, Platz 3 beim Globus Top 3000 erreicht zu haben.
In den Einzeln konnten sich die Beiden jeweils in ihrem ersten Gruppenspiel nicht durchsetzen. Sven spielte in einer 3er-Gruppe, Luca in einer 4er-Gruppe. Auch die restlichen Gruppenspiele gingen bis auf ein Spiel von Luca gegen den Trostberger Lucas Canstein an die Gegner. Jeweils als Gruppendritter war so kein Weiterkommen in die Hauptrunde möglich.

Herzlichen Glückwunsch an die DREI - 1x Platz 3 und 2x Platz 5!

Zu allen Ergebnissen.

[kgei]

... am 30.03.2019 in Mössingen

Zu den diesjährigen Bezirksmeisterschaften U11-U19 waren 5 PSV'ler gemeldet | Mika Lenz, Samuel Seitz, Alex Liebenhagen, Sven Sieben-Haussen und Luca Lenz.
Mika als U11er und Samu als U13er gingen jeweils eine Altersklasse höher an den Start.

Mit 3(4) x Platz 1, 1x Platz 2, 2x Platz 3, 3x Platz 4, 1x Platz 5, 1x Platz 9 haben unsere Kids tolle Ergebnisse erzielt.

Mika im JE, Samu im MIX sowie Sven und Luca im JD landeten in ihren AK's ganz oben auf dem Treppchen.
Mit diesen drei Finalsiegen war der PSV Reutlingen mithin einer der erfolgreichsten Vereine.
Samu im JD, Alex im JD, sowie Sven im JE holten sich in ihrer AK mit Platz 2 und Platz 3 einen Podestplatz.

Unser Dank gilt Eugen, der alle Reutlinger Kids den langen Turniertag über gecoacht hat.

Mika Lenz
JE U13 - Ergebnis Platz 1
JD U13 - Ergebnis Platz 5 mit Lukas Rehberger (Laupheim)
MIX U13 - Ergebnis Platz 4 mit Maike Barmscheidt (Dornstadt)
--------

Samuel Seitz
JE U15 - Ergebnis Platz 4
JD U15 - Ergebnis Platz 2 mit Fabian Quendt (Primisweiler)
MIX U15 - Ergebnis Platz 1 mit Amelie Steinmann (Altshausen)

Alexander Liebenhagen
JE U15 - Ergebnis Platz 9
JD U15 - Ergebnis Platz 3 mit Alessio Endres (Metzingen)
--------

Sven Sieben-Haussen
JE U17 - Ergebnis Platz 3
JD U17 - Ergebnis Platz 1 mit Luca Lenz (PSV)

Luca Lenz
JE U17 - Ergebnis Platz 4
JD U17 - Ergebnis Platz 1 mit Sven Sieben-Haussen (PSV)

--------

Am kommenden Samstag, 06./07.04. geht es für DREI der PSV'ler nach Waghäusel zum Int. Globus Top 3000 Jugendturnier.

[kgei]

Am 27.03.2019 findet die Jahreshauptversammlung der Abteilung Badminton statt. Los geht's um 19:30 Uhr im Jahnhaus Pfullingen. 

Das Training für Kinder, Jugend und Erwachsene entfällt an diesem Tag. 
Wir freuen uns über ein zahlreiches Erscheinen!

7. Spieltag der ERSTEN am 23.03.2019

Was für ein Tag! Die Stimmung der ERSTEN schwankte extrem am 7. Spieltag

Ein paar Wochen zuvor wussten wir bereits, dass Max wegen seines USA-Urlaubs und Verena aufgrund von Schulterproblemen fehlen würden. Diese Abwesenheiten galt es zu kompensieren. Trotzdem waren alle bereit für den vorletzten Spieltag der ersten Verbandsliga-Saison. Am Tag zuvor erreichte uns zusätzlich noch die Nachricht, dass sich Mario erkältet hat. Er erklärte sich dennoch bereit, anzutreten. Eine schwierige Aufgabe, diese Schwächen und Ausfälle zu kompensieren.

Mit aller Mühe und Beratung von Max aus den USA konnten wir in Ehingen/Laupheim mit folgender Aufstellung antreten: Tennis-Profi Anke, Mixed-Expertin Nici, optisch schwangerem Cherry, krankem Mario, Vater Otto und Onkel Ho.
Alle drei Doppelspiele fanden gleichzeitig statt. Bei den Damen mussten sich Anke und Nici gegen die gut eingespielten Damen von Ehingen/Laupheim in zwei Sätzen geschlagen geben. Beim zweiten Herrendoppel spielten Otto und Cherry zum ersten Mal an einem Spieltag zusammen. Aus diesem Grund benötigten sie den ersten Satz gebraucht, um sich einzuspielen. Im zweiten Satz ging es deutlich besser für die Reutlinger, sie gewannen ihn 21:14. Im dritten Satz war das Spiel sehr spannend. Leider hatte das Doppel von Laupheim/Ehingen ein bisschen mehr Glück und gewann sehr knapp den Satz mit 21:19. Hier wäre mehr drin gewesen. Das erste Herrendoppel gaben Mario und Ho in zwei Sätzen ab. Wäre Mario fit gewesen und wäre die Hallendecke hoch genug gewesen, hätten wir sicherlich ein besseres Ergebnis erreicht. Somit lagen wir Reutlinger mit 0:3 hinten.

Bei Mario wurde taktisch entschieden, dass er sein Herreneinzel als letztes spielt, sodass spontan entschieden werden konnte, ob es überhaupt Sinn macht zu spielen. Anke eröffnete mit ihrem Dameneinzel die Einzelspiele und erledigte die Aufgabe trotz einer Niederlage super. Man muss bedenken, dass sie seit einer langen Zeit nicht mehr im Training war und trotzdem bereit war, die ERSTE zu unterstützen.
Im dritten Herreneinzel gab Ho das Spiel trotz mehrfacher Führung leider auch mit 0:2 ab. Hier wäre deutlich mehr drin gewesen.
Im ersten Herreneinzel sah es zu Beginn sehr gut für Otto aus. Trotz wenigen Trainings konnte Otto das Spiel gegen den Laupheimer gut kontrollieren. Seine Bewegungen waren sehr effizient und so konnte Otto den ersten Satz zu 17 gewinnen. Der zweite Satz verlief leider anders als gewünscht. Beim Stand von 19:18 verletzte sich Otto. Er war bei der Landung mit dem Knie umgeknickt und musste das Spiel unter Schmerz aufgeben.

Auch die restlichen Spiele gaben wir danach auf, um Otto nach Reutlingen in die Klinik zu fahren. Hier wurde er untersucht. Gegen 20:30 Uhr kam die beste Nachricht des Tages: Otto hätte „nur“ eine starke Dehnung im Innenband. Alles andere scheint in Ordnung zu sein. Otto, an dieser Stelle gute Besserung und vielleicht sehen wir uns schon am letzten Spieltag! Bitte komme doch dann auch ein bisschen mehr ins Training :)!

Mit gedämpfter Stimmung fuhren wir nach Sindelfingen, da wir von der erlösenden Nachricht zu diesem Zeitpunkt noch nichts wussten. Hier war das Ziel, ein Punkt zu holen, um den sicheren Platz 5 in der Tabelle zu schaffen. Dafür bekam die ERSTE Unterstützung von Cherry und Robert aus der ZWEITEN. Um dies zu schaffen, mussten die Herren fast alle Spiele gewinnen, da wir wussten, dass dies bei den Damen schwieriger wird.
Da man auf die Spieler/innen der ZWEITEN warten musste, konnten die Reutlinger Herren alle verfügbaren leckeren Kuchensorten von den gastfreundlichen Sindelfingern probieren. Somit waren sie bereit für den Abend.

Bei beiden Herrendoppel konnten Robert/Mario als auch Cherry/Ho gewinnen. Leider verloren wir danach die Spiele im Damendoppel, Dameneinzel, Mixed, erstes Herreneinzel und zweites Herreneinzel. Hierbei hat sich Mario trotz seinen schlechten Gesundheitszustands in seinem ersten Herreneinzel-Debüt sehr bemüht und musste das Spiel erst im dritten Satz abgeben. Robert hatte Anfangsschwierigkeiten, gewann aber sein drittes Herreneinzel am Ende in drei Sätzen. Am Ende stand 5:3 leider für Sindelfingen.

Trotz des unzufriedenen Ergebnisses feierte die ERSTE die gute Nachricht über die positive Nachricht zu Ottos Verletzung und den Sieg der ZWEITEN. Den späten Abend ließen wir alle gemeinsam im Rössle in Kusterdingen mit ein paar Bierchen, Burger und Pommes ausklingen.

Wir bedanken uns sehr für eure Unterstützung und freuen uns auf den letzten Spieltag der Saison 18/19.

[Ho Tran]