Am Montag, 22. Juli 2024 fällt das Kinder- und Jugendtraining in der Rennwiesen-SpH aufgrund einer schulischen Veranstaltung aus.


Jetzt anmelden!

Unser Turnierwochenende naht!

Ab jetzt könnt ihr euch für das 5. PSV Mini-Mannschaftsturnier und den 19. Reutlinger-Frühherbst-Cup anmelden.
Alle Infos zum Mini-Mannschaftsturnier findet ihr hier: https://badminton.psv-reutlingen.de/mini-mannschaftsturnier.html
Alle Infos zum RFC hier: https://badminton.psv-reutlingen.de/rfc-anmeldung.html

Wir freuen uns auf euch!

… am 08.06.2024 in Dossenheim

Samu gewinnt beide Disziplinen

Am 8. Juni ging es für Mika Lenz und Samuel Seitz zur C-Rangliste Doppel/Mixed nach Dossenheim. Beide waren für die AK U19 gemeldet.

Begonnen wurde mit dem Mixed.
Samuel spielte dieses Mal mit Dorottya Gal-Kovacs vom BC Offenburg. Bei insgesamt 9 Mixed-Paarungen wurde zunächst in drei 3er-Gruppen gespielt. Nur als Gruppenerster schafft man es aufs Podest und das war natürlich das Ziel. Zum Glück waren die PSV’ler Mika und Samu in unterschiedlichen Gruppen. Samu und Dudu erreichten den Gruppensieg mit einem deutlichen Sieg sowie einem knappen Spiel. Auch bei den späteren Platzierungsspielen setzen sie sich bis zum Schluss durch. Mika und seine Partnerin Bettina Rall von der Aalener Sportallianz spielten dieses Mal auch in U19 und wollten sich hier entsprechend messen. Sie konnten gut mithalten, zogen aber das eine oder andere Mal bei spannenden Spielen leider den Kürzeren.

Anschließend ging es mit dem Doppel weiter.
Samu spielte mit seinem Doppelpartner Max Pfanz-Sponagel aus Dornstadt. Man merkte, dass die Zwei ein sehr eingespieltes Team sind. Ihre zwei Spiele gewannen sie jeweils im Zweisatz. Platz 1 auch im JD U19. Mika spielte dieses Mal ebenfalls mit einem Spieler aus Dornstadt. Allerdings waren Mika und Ambroise Berger nicht so gut aufeinander abgestimmt und sie verloren ihre beiden Spiele; das zweite Spiel aber sehr knapp im Dreisatz.

[ts]

… am 08.06.2024 in Waldsee (BV Rheinhessen-Pfalz)

Platz 2 im JE U13 für Ruixiang

After two weeks Pfingst holiday break, our young players are back to tournament field. On last Saturday (June 8), Ruixiang Wang (U11) was in the neighbour state - 1. FZ Forza Rheinauen Pokal (D2) U11-U19 Waldsee to play in U13 single (one AK higher). The 1st round was play free, after smoothly finished the 2nd and 3rd rounds, Ruxiang  entered the final. Obviously, there was a gap particularly in movement and technique with the opponent, Ruixiang secured 2nd place in U13 single . It was a good warm up tournament day after the holiday break.

[chw]

... mit tollen Platzierungen von Mika und Samuel

  JUGEND: 2. B-RLT SüdOst U13-U19 2024… | 13.-14.04.2024 (Zittau)

 JUGEND: 3. BBV VICTOR C-RLT U11-U19 E/MIX 2024... | 20.-21.04.2024 (Dillingen)

 

… am 24./25.05.2024 in Langenfeld

Spielfolge: 3x Mix, 3x JD, 3x JE

Am Wochenende nach Pfingsten machten wir uns auf den Weg ins 450 km entfernte Langenfeld in NRW. Bei der B-Rangliste der Gruppe West für den PSV mit von der Partie Mika Lenz, der in allen 3 Disziplinen in seiner Altersklasse U17 gemeldet war.

Am Samstagfrüh um 9 Uhr wurde mit Mix begonnen. Mika und Partnerin Bettina Rall (Aalener Sportallianz) hatten in der 1. Runde zunächst ein Freilos und starteten mit Setzplatz 3 im Viertelfinale. Freilose sind manchmal nicht unbedingt ein Vorteil, man startet durch die Wartezeit kalt ins Turnier und trifft gleich auf starke Gegner, dies mussten die Beiden auch gleich so erfahren und schwups war der erste Satz mit 17 Gegenpunkten gleich mal weg. Im zweiten Satz dann etwas berappelt und 21:17 gewonnen. Der dritte Satz war dann ein Kopf an Kopf Rennen und die Beiden konnten mit guter Nervenstärke in der Verlängerung mit 25:23 gewinnen. Im HF ging es gegen die an 2 gesetzte Paarung Barion/Karmann. Der erste Satz ging leider an die stark aufspielenden Gegner, dann aber mit gegenseitiger Motivation im zweiten Satz Vollgas gegeben und den Gegner mit nur 7 Gegenpunkten deklassiert. Im dritten Satz nochmals teils spannende langanhaltende und variantenreiche Ballwechsel. Mit 18:11 eine gute Führung erarbeitet, die dann mit zum Teil viel Pech leider Punkt für Punkt dahin schmolz. Mit 21:18 dann aber doch den Sprung ins Finale geschafft. Hier ging es gegen die an 5 gesetzte Paarung Franzke/Adamek, die zuvor schon die Viert- und die Erstplatzierte Paarung vom Feld gefegt hatten. Der erste Satz war mit gerade mal 11 Punkten verloren und die Hoffnung auf den Turniersieg eigentlich schon begraben. Mit viel Engagement und hilfreichem Coaching eines befreundeten Trainers konnten Mika & Bettina den zweiten Satz knapp mit 21:19 für sich entscheiden. Im dritten Satz dann stets in Führung und diese ungefährdet zum 21:14 Turniersieg durchgezogen.

Im anschließenden Doppel zusammen mit Fabian Karmann (SuS Obere Saar) begann es auch wieder mit einem Freilos. Das anschl. Spiel war anspruchsvoll, konnte aber mit gutem Kampfgeist in zwei Sätzen gewonnen werden. Im HF mussten sie aber den Gegnern leider im dritten Satz mit 19.21 den Vorzug lassen. Im "kleinen Finale" gegen das schnell und extrem druckvoll spielende Doppel Grebeniuk/Sonnenberger war überhaupt nichts zu machen und der erste Satz ging einstellig verloren. Nach radikal umgestellter Taktik im zweiten Satz kamen die Gegner zunächst überhaupt nicht damit zurecht und es ging mit einer 11:4 Führung in die Pause, doch hatten sich die Gegner nach intensivem Coaching anschl. auch taktisch umgestellt und konnten den zweiten Satz dann noch mit 21:15 zu ihren Gunsten drehen. Ein 4. Platz gegen die Jahrgangsälteren ist trotzdem ein sehr gutes Ergebnis, zumal Mika's Partner als U15er eine AK höher gespielt hat.

Am Sonntag wurden die Einzel gespielt. Ein langer Tag stand bevor, da bis auf die letzte Runde jeder Platz ausgespielt wurde. Mika traf im 1. Einzel auf eine für ihn unglückliche Auslosung. Es stand ihm der Refrather Advaith Krishna gegenüber, der seit einem Jahr im Land ist und in seiner Heimat Indien eine traditionell sehr gute Badmintonausbildung erhalten hat. In einem kraftraubenden Spiel mit sehr vielen Clears in jedem Ballwechsel, konnte Mika nicht mithalten und musste beide Sätze klar abgeben, somit war höchstens noch ein 9. Platz zu erreichen. Diesen Ehrgeiz ließ Mika sich nicht nehmen und konnte das Folgespiel mit viel Krafteinsatz Kopf an Kopf im 3-Satz mit 19:21/21:19/21:19 gewinnen, auch das Folgespiel mit Verlängerung im ersten Satz konnte Mika im zweiten Satz dann klar für sich entscheiden – Platz 9 war erreicht.

Um 18.45 Uhr konnten wir dann endlich die Heimreise antreten und waren kurz vor Mitternacht zuhause angekommen.

[ol]

Trotz ausgeprägtem Aprilwetter fanden sich zahlreiche Besucher zum diesjährigen Aktionstag des PSV auf dem Sportbogenplatz wieder. Neben dem Badmintonsport konnten Interessierte auch weitere Sportarten des PSV ausprobieren und sich informieren. Jede Abteilung bekam während des Tages Gelegenheit sich näher vorzustellen. Die Abteilung Badminton präsentierte hier ein kleines Trainingsprogramm, welches die Abwechslung des Sports aufzeigen soll. Vielen Dank an dieser Stelle für die Umsetzung und Vorstellung der Abteilung an die Helfer und Helferinnen.

Etwas Besonderes in diesem Jahr war die DKMS-Aktion, die von der Abteilung Badminton aus organisiert wurde. Anlass dazu war ein langjähriges Mitglied, welches krankheitsbedingt
auf eine Spende angewiesen war. Bereits im Vorfeld bekamen die Mitglieder der Abteilung die Möglichkeit sich während den Trainingszeiten zu registrieren oder per Geldspende die Organisation bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Innerhalb des Aktionszeitraums wurde deutlich, wie wichtig eine solche Spende für erkrankte Personen ist. Nur mit einem genetischen Zwilling erfolgt die Auswahl zur Spende und kann somit eine Heilung erfolgen. Positiv aufgefallen waren die Erzählungen bereits registrierter und zur Spende angefragter Personen oder auch bereits erfolgter Spenden. Wir danken allen, die sich für eine Registration entschieden haben und somit erkrankten Personen ein längeres Leben schenken.