Wir machen Pause!

Aktuell findet Corona-bedingt kein Training statt. Sobald sich die Lage verändert, informieren wir alle Mitglieder per Email.

Wenn du Interesse am Schnuppern hast, melden wir uns gerne bei dir, wenn dies wieder möglich ist.
Hinterlasse uns dafür hier deine Email-Adresse.

Auch 2021 muss der 16. Reutlinger-Frühjahrs-Cup unter der Corona-Pandemie leiden und kann nicht, wie geplant, am 17.04.2021 stattfinden.
Wir haben uns aber dazu entschlossen, das Turnier nicht abzusagen, sondern es in den Spätsommer zu verschieben.

Daher heißt es: Save the Date für den 16. RFC am 19.09.2021!

Wenn du keine Neuigkeiten zum RFC verpassen möchtest, kannst du uns hier deine Email-Adresse hinterlassen. Damit bist du stets mit allen Infos versorgt!

Ein besonderer Name führt zu einem besonderen Ergebnis. Die Gruppe rund um Katha, Anette, Juliane, Benni, Mario, Caro und Toni gewinnen nach zwei Wochen mit 10h 58min pro-Kopf-Aktivität die 2. Strava-Challenge. Hervorzugeben ist, wie bei der ersten Challenge, Anette, die wieder sagenhafte 32h Aktivität aufzeichnete. Wir gratulieren dem Team zum Sieg! Alle Gewinner erhielten eine kleine Aufmerksamkeit corona-freundlich nach Hause geliefert.

Aber auch die anderen Teams zeigten eine starke Leistung und lagen nur knapp hier dem Gewinner-Team. Die Gruppe ohne Namen mit den meisten Pokalen erarbeitete sich pro Kopf 10h 16min, die Unbesiegbaren liegen bei 9h 51min. Insgesamt kommen alle Teilnehmer/innen auf hervorragende 208h an Aktivität. Damit zeigte man sich noch fitter als bei der 1. Strava-Challenge.

Bei dieser 2. Challenge gab es zwei Möglichkeiten, zusätzliche Minuten für das Team zu sammeln: die Ball-Challenge und die GPS-Challenge.
Bei der Ball-Challenge war die Herausforderung, einen Federball auf einem Schläger schweben zu lassen. Neun Spieler/innen meisterten die Aufgabe und gewannen dafür jeweils 1h zusätzlich. Die Gruppe ohne Namen mit den meisten Pokalen sahnte damit sogar 4h ab.

Bei der GPS-Challenge war das Ziel, möglichst kreative GPS-Routen zu erlaufen. Und die Teilnehmer/innen zeigten, dass Kreativität ihr zweiter Vorname ist. Von Tieren wie Igel, Ziege, Katze, Dino oder Wal über Dinge wie ein Weinglas, eine Palme, das PSV Logo oder ein Felderball bis hin zu einer Rose und ein Schlumpf mit Schlumpfhaus – alles war zu entdecken. Die Jury rund um Katha und Simone waren sich nach Beratung einig: Juqi musste für ihre Routen (Schlumpf und Schlumpfhaus, Daumen hoch, Herz, Rose) mit 2h belohnt werden. Da aber auch Anette so tolle Routen erlief (Ziege, Dino, Wal), erhielt sie 1h als Gewinn.

Unser Fazit: zwei tolle Wochen voller Sport, Geduld und Kreativität. Danke dafür!

Nach einer sehr erfolgreichen "Fit durch den Winter-Challenge" ist die Badminton-Abteilung und der SG Stern in eine zweite Runde der Challenge gestartet.
In dieser Runde wurden drei Teams ausgelost: die "Gruppe ohne Namen mit den meisten Pokalen", die "flexplexwickedbody" und "Die Unbesiegbaren". Neu sind außerdem zwei Zusatz-Challenges, die dem Team durch extra Herausforderung zusätzliche Stunden einbringen.
So gibt es zum einen 2h für die kreativsten GPS-Routen und zum anderen 1h für diejenigen, die es schaffen, einen Federball auf einem Schläger "schweben" zu lassen. 
Nach einer Woche können wir schon zahlreiche GPS-Routen bestaunen: ein Dino, ein Igel, eine Katze, ein Schlumpf mit Schlumpfhaus oder auch das PSV Logo wurden bereits erlaufen. Weiter so!


    

 

Nach einer Woche wurden von den 20 Teilnehmer/innen bereits über 97h an Aktivität erfasst. 
Der Zwischenstand in der Teamwertung:

Die drei Mannschaften liegen sehr aneinander. Aktuell führen die "flexplexwickedbody" kurz vor der "Gruppe ohne Namen mit den meisten Pokalen". Die "Unbesiegbaren" machen ihrem Namen noch nicht alle Ehre und liegen auf Platz 3.

Die anstehende zweite Woche kann hier aber noch vieles ändern. Es bleibt spannend!

 

Damit unser Spieler/innen sicher und gesund durch die Corona-Zeit kommen, haben wir einen Mundschutz mit PSV-Logo anfertigen lassen und an die Spieler/innen verteilt.
Aber nicht nur uns, sondern auch dem Schneemann steht diese Maske gut laugh.

Wir hoffen dennoch, dass wir bald wieder selbst den Mundschutz benutzen können, um uns auf und neben dem Badminton-Feld zu treffen.

Kommt gut durch die Zeit und bleibt gesund!

Eines ist nach vier Wochen eindeutig - die PSVler halten sich fit! Insgesamt wurden 347h 8min 33sec an Aktivitäten aufgezeichnet. Neben klassischen Bewegungsarten wie Spazieren gehen, Joggen, Rad fahren waren auch Exoten wie Crossfit, Langlauf, Rodeln oder Schnee schippen dabei. Und all das von insgesamt 15 motivierten Menschen, die eigentlich am liebsten auf dem Badminton-Feld stehen. Doch in Zeiten wie diesen muss man eben auch mit Alternativen leben.

Die Auswertung erfolgte in einer Teamwertung und einer Einzelwertung. In der Teamwertung schaffte die ERSTE nach einem eher verhaltenen Start noch einen guten Schlussspurt und gewann letztendlich mit fast zwei Stunden Pro-Kopf-Vorsprung vor den Allstars. Da hat das Team rund um Nici, Max, Mario und Simone am Ende nochmal Gas gegeben. Aber auch die Leistung der anderen war bemerkenswert. 

Die besondere Leistung wird insbesondere in der Einzelwertung deutlich. Anette gewann dort mit einem nicht mehr einholbaren Vorsprung. In vier Wochen erfasste sie fast 74h an Aktivität! Sie hat damit fast doppelt so viele Stunden getrackt als Simone auf Platz 2. Hauchdünn dahinter liegt Frank auf Platz 3. Mit Katha als dritte Dame sind die Frauen in den Top5 überdurchschnittlich vertreten. 

Alle Gewinner wurden als Anerkennung durch ein kleines Präsent überrascht. Eigentlich sind aber alle Teilnehmer Gewinner - denn alle haben etwas für ihre Gesundheit getan!