Zwei Niederlagen aber einzelne Lichtblicke der ERSTEN nach den ersten Auswärtsspielen der Saison 2022/2023.


Sowohl gegen Ehningen/Gärtringen I und die SG Dornstadt/Laupheim I reichte es nicht zu einem Punktgewinn und die Spieler/-innen mussten eine 3:5 sowie eine 2:6 Pleite akzeptieren. Die Damen und Herren der ERSTEN konnten phasenweise ihr Können unter Beweis stellen und entschieden einige knappe Spiele für sich. Robert und Max im 1.HD blieben ungeschlagen und Mario sowie Robert überzeugten im Herreneinzel.

Dennoch, aus den beiden Niederlagen resultiert der vorletzte Platz in der Verbandsliga Südwürttemberg und man liegt nun auf einen Abstiegsplatz. Das klingt bitter, jedoch blickt die ERSTE optimistisch auf den nächsten Spieltag und versucht gegen SV Waltershofen und Vfb Friedrichshafen wieder Punkte einzufahren.

Begegnung SG Ehningen/Gärtringen II vs. PSV Reutlingen II

  • DD - Auf jeden Fall ausbaufähig
  • DE – Atemraubend, zumindest für eine Spielerin
  • 1. HD – Souveräner Sieg
  • 2. HD – Ärgerliches Ende für die Herren des PSV
  • 1. HE – Man könnte das Spiel als Selbstläufer bezeichnen
  • 2. HE – Das Ergebnis spricht für sich
  • 3. HE - Was im Doppel nicht gelang wird hier wieder gut gemacht
  • GM – Entscheidendes Spiel (mit dem besseren Ende für Reutlingen)

Nachdem man dem Gegner mit einem 3:1 ein gutes Gefühl gegeben hat, gelang es dem PSV das Spiel zu drehen und mit einem 3:5 Sieg die Begegnung für sich zu entscheiden.


Begegnung SV Böblingen vs. PSV Reutlingen II

Eindeutige Spiele; trotzdem mit viel Spaß und Sympathie für die Gegner:

  • DE
  • GD
  • 1. HD 
  • 2. HD 
  • 3. HE
  • DD

Den Zuschauern wurde hier einiges geboten. Beide Spiele wurden im Dreisatzduell von Reutlingen gewonnen:

  • 1. HE 
  • 2. HE 

Herauszuheben ist bei dieser Begegnung der Teamgeist, der ein perfektes 0:8 ermöglicht hat.
So kann und darf es an den nächsten Spieltagen weiter gehen! Dann bleibt der erste Tabellenplatz sicher.

Die DRITTE musste an diesem Samstag zwei krankheitsbedingte Ausfälle verkraften. Am gut gelaunten Schwung fehlte es jedoch nicht. Dabei ließ es sich Karl nicht nehmen, zumindest  zur moralischen Unterstützung mit dabei zu sein.
 
 
So starteten die beiden Herrendoppel mit Apurva und Tushar sowie Moritz und Andi erfolgreich gegen die Ehninger/Gärtringer, auch wenn im zweiten Satz jeweils ein hauchdünner Zweipunkte-Vorsprung reichen musste. Yuqi und Anette hielten im Damendoppel gut dagegen. Insbesondere im zweiten Satz waren sie dicht an ihren Gegnerinnen dran, mussten sich schließlich jedoch 22:20 geschlagen geben.
Die Herreneinzel brachten Apurva, Tushar und Moritz souverän nach Hause. Yuqi gab im Dameneinzel alles, um es ihrer überlegenen Gegnerin zumindest schwer zu machen. Anette und Andi hatten im Mixed zwar in dieser Paarung noch nie gespielt, doch am sicheren Sieg in zwei Sätzen hat sie das nicht gehindert. So zog die Truppe mit 6:2 Punkten im Gepäck nun weiter zum TSG nach Reutlingen.
 
Das erste Herrendoppel ging verdient an Apurva und Tushar. Moritz und Andi machten die Sache mit 7:21 und 9:21 ebenfalls schnell klar. Das Damendoppel wollten Yugi und Anette diesmal möglichst nicht schon wieder abgeben. Nachdem sie den ersten Satz knapp verloren hatten, konnten sie sich im zweiten 22:24 durchsetzen. Leider hat es am Ende aber nicht zum Sieg gereicht. Im Dameneinzel kämpfte Yuqi um jeden Ball, auch wenn sie sich letztlich geschlagen geben musste. Apurva und Tushar dominierten sicher die ersten beiden Herreneinzel. Moritz machte es da etwas spannend und entschied seine Begegnung erst im dritten Satz für sich. Auch das Mixed nahm sich als letztes Spiel des Tages etwas mehr Raum und bot den beiden Teams zum Abschluss noch spannende Unterhaltung. Anette und Andi mussten den ersten Satz 21:19 knapp abgeben, konnten sich jedoch mit 20:22 einen dritten herausspielen. Den wiederum brachten sie dann klar und konsequent mit 9:21 ins Ziel. Ein gemütlicher Ausklang beim verdienten, leckeren Abendessen machte den erfolgreichen Tag rund - die DRITTE steht nach wie vor auf Tabellenplatz 1 der Kreisliga.

… am 12.11.2022 in Mössingen

Am vergangenen Samstag waren acht PSV Jugendliche (insg. gab es über 100 Meldungen) beim 5. E-RLT Südwürttemberg 2021 in der Mössinger Steinlachhalle am Start.
Claire Kaiser, Tina Paralis, Moritz Amend, Jaron Besch, Juliane Meyer, Milan Kinces, Niklas Backmund, Rangga Jatmiko
Danke an Karl und Eugen - für die Betreuung als Fahrer und als Coaches.

     

Für Claire war es schwer bei ihrer ersten Teilnahme an einem Wertungsturnier, doch sie schlug sich tapfer im TN-Feld der Mädchen U15 (13 TN) und konnte viel an Erfahrung sammeln. Ihre Gegnerinnen kamen aus Sindelfingen und Neuhengstett. Damit landete sie auf Platz 13.
Tina (U15) konnte sich im Vergleich zu der E-Rangliste vor vier Wochen verbessern. Wieder traf sie wie kürzlich im VF auf Sanyata Kackattil (SV Böblingen), gegen die sie letztens in zwei Sätzen verloren hatte, jetzt in drei Sätzen mit 16-21, 21-17, 21-10 gewann. Nach einer Niederlage gegen Maike Barmscheidt (SF Dornstadt) konnte Tina das kleine Finale gegen die Metzingerin Alessia Mendes Francisco mit 21-11, 15-21, 21-16 für sich entscheiden. Platz 3, Foto.

Moritz (U15) landete im 16-er Feld (18 TN) auf Platz 11. Nach einer Niederlage in der ersten Runde gegen Mandi Sachin vom VfL Sindelfingen, traf Moritz auf seinen Vereinskameraden Jaron, den er in zwei Sätzen schlug. Pranshu Agrawal (SV Böblingen) konnte das nächste Spiele für sich entscheiden. Das letzte Spiel gegen den Überlinger Samuel Erz (Q) ging kampflos an Moritz.
Jaron (U15) bestritt sein erstes Match gegen Leon Krüger (TSV Ehningen). In dieser Begegnung gab Jaron alles, doch das Dreisatzspiel endete zugunsten von Leon. Auch in den folgenden Matches gingen die Gegner Moritz Amend (PSV) und Ramon Kramer (BSV Jungingen) als Sieger vom Platz. Platz 15.

Juliane kam - nach längerer Abstinenz am Turnierbetrieb - gut rein in die U17-er Konkurrenz der Mädchen (8 TN). Ihr erstes Spiel gegen Harini Ramakrishnan (VfL Sindelfingen) konnte sie für sich entscheiden, wohingegen das HF und das Spiel um Platz 3/4 einmal an Charlotte Brenner (SG Schorndorf) und an Eva Kaltenbach (TSV Neuhengstett) verloren gingen. Platz 4, Foto.

Bei den Jungs U17 (16 TN) waren Milan und unser Neuzugang Niklas am Start.
Milan traf in Runde 1 auf denselben Gegner wie in Herrenberg, Tobias Kunz (TSV Ehningen) Dieses Mal konnte sich Milan bereits nach zwei Sätzen in die Siegerrunde eintragen. Das anschließende VF-Spiel verlor er deutlich gegen Liu Hexuan (TuS Metzingen). Sein nächster Kontrahent Julian Harter, ebenfalls von der TuS Metzingen gewann ebenfalls. Das Platzierungsspiel um 7/8 musste Milan kampflos, verletzungsbedingt abgeben. Platz 8 sein Ergebnis.
Auch für Niklas war die Teilnahme Neuland, doch auch er schlug sich prima. Platz 9. Nach einer Niederlage in der ersten Runde gegen Lukas Gessler (BSV Jungingen), konnte Niklas nach einem Freispiel die weiteren Spiele gegen Justin Eberius und Simon Connor Dietzel (beide Spieler vom VfL Sindelfingen) für sich verbuchen.

Gleich im ersten Spiel traf Rangga, einer der insgesamt 14 TN bei den U19 Jungs, auf Lukas Strileckyi (VfL Sindelfingen), der deutlich in zwei Sätzen ins VF einzog. Nach einem Freispiel und einem sehenswerten Dreisatz-Sieg gegen Yannick Steidinger (TuS Metzingen) mit 21-17, 18-2, 25-23 wartete im letzten Spielen um die Plätze 9/10 Ben Seyffert von der SG Schorndorf, der als starker U17er Rangga auf Platz 10 verwies.

Karl: "Es war eine coole Truppe, die wieder mal alles gegeben hat. Hervorragend waren für mich die zwei 3-Satzspiele von Rangga und Tina."

Hier noch ein paar Eindrücke vom Turnier

Vielen Dank an Jörg-Andreas Reihle, dass er uns viele der Fotos zur Verfügung gestellt hat.

[kgei]

 

... am 15.10.2022 in Herrenberg

Nachgereicht

Mitte Oktober nahmen vier PSV Jugendliche beim vierten von insgesamt fünf anberaumten E-RLT des Jahres in Herrenberg teil.
Tina Paralis, Jaron Besch, Milan Kinces, Rangga Jatmiko

In der Längenholzhalle spielten neben einigen bekannten viele der insgesamt 80 Teilnehmer*innen ihr erstes Wettkampfturnier.
Danke an Eugen - für die Betreuung als Fahrer und als Coach vor Ort.

Drei der vier PSV’ler gewannen die erste Runde, entweder mit einem Freispiel oder einem Erstrundensieg.

Tina erreichte im TN-Feld der Mädchen U15 (9 TN) nach drei Spielen Platz 6. Ihre Gegnerinnen kamen aus Böblingen, Herrenberg und Schorndorf.

Jaron (U15) landete im 32-er Feld (19 TN) am Ende seiner absolvierten Spiele auf Platz 15.
Er bestritt Matches gegen Ramon Kramer (BSV Jungingen), Mandi Sachin vom VfL Sindelfingen, Daniel Steinle aus Herrenberg, sowie Simon Eckert (TSV Steinenbronn).

Bei den Jungs U17 (13 TN) war Milan am Start. Nach der Teilnahme bei der Bezirksmeisterschaft war es für ihn sein erstes Wertungsturnier auf E-Ebene. Nach einem spannenden Dreisatzsieg in Runde 1 gegen Tobias Kunz (TSV Ehningen) verlor er im VF gegen den späteren Turniersieger Finn Jakob (TSV Steinenbronn). Im Spiel um Platz 5/6 musste er eine knappe Niederlage gegen den Lokalmatador Dominik Ober einstecken. Platz 6 sein Ergebnis.

Rangga, einer der insgesamt 11 TN bei den U19 Jungs hatte es schwer. Gleich im ersten Spiel traf er auf Silas Holzäpfel (TSV Neuhengstett), der deutlich in zwei Sätzen ins VF einzog. Anschließend hatte Rangga nur noch ein Spiel, in dem er nach tollem Kampf den Sieg mit 21:23, 21:17, 18:21 Sebastian Löffler (BSV Jungingen) überlassen musste. Somit stand Platz 10 zu Buche.

 

Nach dem Turnier ist vor dem Turnier - Weiter geht’s | für 8 gemeldete PSV’ler | mit dem 5. E-RLT SW am 12.11.2022 in Mössingen.
Moritz. Jaron, Claire, Tina, Juliane, Niklas, Milan, Rangga sind dabei.

[kgei]