Licht und Schatten

Auch der zweite Spieltag der beiden Mannschaften war ein Heimspieltag.
Die ERSTE schloss den Tag mit zwei Siegen ab, die ZWEITE musste eine Niederlage und ein Unentschieden hinnehmen.

Die erste Mannschaft trat in ihrem ersten Spiel gegen den VfL Sindelfingen an. Die Reutlinger wurden vertreten durch Nici, Sara, Mario, Max, Robert und Ho.
Alle Herren kamen gut ins Spiel und gewannen beide Herrendoppel. Sara gab an der Seite von Nici im Damendoppel alles, dennoch reichte es nicht für den Sieg. Im Dameneinzel konnte Sara etwas besser als am ersten Spieltag mithalten, musste sich dennoch auch hier geschlagen geben.
Mario machte es im ersten Herreneinzel spannend: er erzwang nach einem ersten verlorenen Satz einen dritten Satz. Diesen verlor er sehr knapp 19:21 – danach suchte sich sein Frust ein Ventil und der Schläger flog durch die Halle.
Während Max im zweiten Herreneinzel nichts anbrennen ließ (21:9, 21:14), benötigte Ho im dritten Herreneinzel drei Sätze zum Sieg. Der dritte Satz war hart umkämpft und entschied sich erst bei 25:23 für Ho. Auch im Mixed benötigten Nici und Robert einen Satz, um ins Spiel zu kommen, ehe sie den Punkt im dritten Satz sichern konnten.
Endstand des Spiels gegen Sindelfingen war 5:3 – zwei weitere Punkte für die ERSTE.

Zum Abendspiel reiste die SG Dornstadt/Laupheim an.
Die Reutlinger bekamen hier weibliche Verstärkung durch Verena, die Sara ablöste.
In voller Stärke antretend zeigte die ERSTE, was sie kann. Alle Doppelspiele gingen an die Reutlinger, auch wenn Mario und Ho im zweiten Herrendoppel drei Sätze benötigten.
Wie gewohnt zeigte Verena eine starke Leistung und gewann souverän ihr Dameneinzel. Max schloss sich im zweiten Herreneinzel an die Leistung an.
Danach begann der Kampf gegen den Gegner und sich selbst. Ho, der gesundheitlich angeschlagen war, wurde im dritten Herreneinzel von zahlreichen Krämpfen geplagt und musste immer wieder pausieren. Er erkämpfte einen dritten Satz, musste diesen am Ende aber zu 17 abgeben. Dennoch eine starke Leistung!
Auch Robert und Nici benötigten den dritten Satz, um den Punkt für die ERSTE zu sichern.
Das letzte Spiel des Abends bestritt Mario mit dem ersten Herreneinzel. Obwohl der Sieg für die Reutlinger schon feststand, schenkten sich Mario und sein Gegner keinen Punkt. Nach einem 21:19 und 19:21 musste der dritte Satz entscheiden. Im Gegensatz zum ersten Spiel lief es dieses Mal besser für Mario – er gewann nach großem Einsatz den dritten Satz 21:17.

Somit beendete man den zweiten Spieltag mit weiteren 4 Punkten. Aktuell steht die ERSTE damit in einer sehr engen Tabelle auf Platz 4.


Für die ZWEITE lief es weniger rund, um es positiv zu formulieren.

Zunächst trafen die Reutlinger auf die Absteiger vom BSV Jungingen. Man wusste, dass es ein hartes Spiel wird, dennoch hatte man mehr erwartet. Denn die ZWEITE trat man insgesamt sieben Herren und zwei Damen an – Katharina, Simone, Benjamin, Dave, Cherry, Andi, Johannes, Dat und Thomas. Ausreichend Auswahl war also vorhanden.
Im Damendoppel hatten Katharina und Simone keine Mühe und gewannen deutlich zu 4 und zu 5. In den Herrendoppeln verlief es hingegen weniger gut. In spannenden Spielen verloren sowohl Benni und Dave das erste Herrendoppel in drei Sätzen, als auch Cherry und Andi das zweiten Herrendoppel in zwei Sätzen.
Der Negativtrend blieb bestehen: Katharina und Benjamin verloren jeweils in drei Sätzen ihr Einzel und auch Johannes musste eine Niederlage hinnehmen.
Zwei Punkte für die ZWEITE sicherten Dat im dritten Herreneinzel und Simone und Dave im Mixed.
Mit einer 3:5-Niederlage war die ZWEITE natürlich nicht zufrieden.

Das Abendspiel gegen Mössingen 3 verlief nur etwas besser.
Dave und Cherry verloren das erste Herrendoppel in drei Sätzen, Dat und Andi das zweite Herrendoppel ebenfalls. Katharina und Simone hingegen konnten in einem Dreisatzspiel mit einem 23:21 den ersten Punkt für die ZWEITE sichern.
Katharina verlor leider ihr Dameneinzel, ebenso Thomas das dritte Herreneinzel. Johannes hatte dieses Mal keine Mühe und gewann das zweite Herreneinzel zu 13 und 12.
Dave und Simone kamen im Mixed zunächst schlecht ins Spiel, konnten die Partie aber noch drehen und gewannen 21:18, 21:11.
Somit lag es an Benni im ersten Herreneinzel, das Unentschieden für die ZWEITE zu sichern. Er zeigte eine starke Leistung und gewann deutlich zu 10 und 12.

Die ZWEITE geht damit mit lediglich einem Punkt aus dem zweiten Spieltag. Wie nicht anders zu erwarten, zeigt sich das auch in der Tabelle – aktuell ist man Tabellenvorletzter.
Hier ist ganz klar: es muss etwas passieren! Der Traum vom Aufstieg ist geplatzt, jetzt geht es darum, die Liga zu halten.

Beim gemeinsamen Abendessen mit allen Mannschaftsspielern lenkte man sich aber erstmal vom Ergebnis ab und freute sich mit der ERSTEN.

 

Max ist seit 2016 beim PSV und einer unserer Trainer für die Kinder und Erwachsenen.


 

Name
Max Duy Duong Phu

Alter
28

Beim PSV seit
2016

Erste Schlägerkontakte
Beim Unisport, das waren glorreiche Zeiten

Lieblingsdisziplin
Einzel

Wieso spielst du Badminton?
Damals habe ich mir ein paar Spiele von Lin Dan und Peter Gade angeschaut. Das musste ich unbedingt ausprobieren.

Was ist dein größter sportlicher Erfolg?
1. Platz bei den Bezirksmeisterschaften im Herrendoppel und Quali bei den BW-Meisterschaften.

Wie würdest du dich als Badminton-Spieler beschreiben?
Getreu dem Motto: "Wenn du alles gibst, kannst du dir nichts vorwerfen"

Wer ist dein Vorbild?
Hendra Setiawan (indonesischer Doppelspieler und mehrfacher Weltmeister)

Was sind deine Hobbies neben Badminton?
Laufen, Brettspiele, Kochen

Was reizt dich am Trainer-Dasein?
Beim Training gibt es bei Kindern und Erwachsenen immer Entwicklungspotential. Die Schwächen und Stärken zu entdecken und daran weiterzuarbeiten, ist sehr herausfordernd, aber macht mir unheimlich viel Freude!

Was möchtest du interessierten Spieler/innen mitteilen?
Kommt zu unseren Trainingszeiten und ihr werdet eine durchgemischte, interessante und etwas verrückte Truppe kennenlernen.

Vom 28.10. bis 03.11. sind Herbstferien, die Hallen sind geschlossen. Das reguläre Training für Kinder, Jugendliche und Erwachsene entfällt!

 

Für die besonders fleißigen Spieler/innen können wir folgendes Ferientraining in der Rennwiesenhalle anbieten:

  • Montag, 28.10. von 20-22 Uhr
  • Mittwoch, 30.10. von 20-22 Uhr

... SüdOstDeutsche Meisterschaften Jugend 2019 in Konstanz_26.-27.10.2019


Die Badmintonjugend Baden-Württembergs, Bayerns und Sachsens (U13-U19) trifft sich am Samstag und Sonntag in der Pestalozzi-Halle im südbadischen Konstanz zu den SüdOstDeutschen Meisterschaften 2019.

Für den PSV Reutlingen mit von der Partie ist in diesem Jahr ein Spieler - Samuel Seitz.

Samuel startet in der Altersklasse U13 im Einzel, im Doppel mit seinem Partner Fabian Quendt (SV Primisweiler), in der Disziplin Mixed mit Dorottya Gal-Kovacz (BC Lörrach-Brombach).

Beginn am Samstag und Sonntag ist jeweils um 9 Uhr.
Spielreihenfolge:
Samstag: Mixed U13-U19, Einzel U13-U19
Sonntag: Doppel U13-U19

Wir wünschen Samuel viel Erfolg, Spaß und Grund zur Freude.

[kgei]

Erwartungen in den Saisonstart 2019/2020 nur teilweise erfüllt

Vergangenen Samstag begann für die Reutlinger Spieler/innen der Start in die neue Saison. Während die erste Mannschaft mit einem 4:4-Unentschieden ein gutes Ergebnis erreichte, blieb die zweite Mannschaft mit einer 2:6-Niederlage hinter ihren Erwartungen.

Das erste Spiel der Saison war ein Heimspiel. Die PSVler freute es, dass sich einige Zuschauer zum Anfeuern einfanden. Das reichhaltige Buffett tat sein Übriges zur guten Stimmung.
Beide Mannschaften traten gegen Mannschaften der SG Ehningen/Gärtringen an. 

Die ERSTE lief in neuer Stammbesetzung der Herren auf: Mario Stephan, Max Duong Phu, Robert Külls und Ho Tran. Bei den Damen musste man auf Verena Kempter verzichten. Stattdessen spielte die Nachwuchsspielerin Sara Göbel.
Im Damendoppel mit Nici Hummel und im Dameneinzel war für Sara jedoch nichts zu holen und beide Punkte gingen an die Gegnerinnen. 

Mario und Ho kämpften sich im zweiten Herrendoppel nach einem verlorenen ersten Satz ins Spiel zurück und konnten dieses am Ende sogar für sich gewinnen. Robert und Max spielten ein sehr starkes erstes Herrendoppel und gewannen dieses souverän, ohne dem Gegner eine Chance zu lassen. 


Robert und Max im 1. Herrendoppel

Mario bevorzugte an diesem Nachmittag das Spiel über drei Sätze - nach dem Sieg im Doppel reichte es im ersten Herreneinzel jedoch am Ende nicht für den Sieg. Auch Nici und Robert gaben im Mixed nicht auf und kämpften in drei Sätzen um jeden Punkt. Am Ende mussten sie sich aber den Gegnern aus Ehningen/Gärtringen geschlagen geben. 
Die zwei weiteren Punkte zum 4:4-Endstand sicherten Max und Ho in ihren Herreneinzeln – eine starke Leistung! 

Die ERSTE ist mit dem Unentschieden sehr zufrieden und hat somit eine gute Ausgangsbasis für den weiteren Saisonverlauf.


Die ZWEITE ging mit hohen Erwartungen in das Spiel gegen die zweite Mannschaft aus Ehningen/Gärtringen, auch wenn man die Gegner aus der Vorsaison als stark in Erinnerung hatte und einige der eigenen Spieler/innen durch eine Erkältung geschwächt waren. 
Die ZWEITE trat in neuer Konstellation an: Benjamin Keim, Dave Burwell, Johannes Walz, Cherry Pratama, Thomas Kottler, Katha Bendel und Simone Liegl. Besonders freut sich der PSV über die beiden Neuzugänge Johannes und Thomas!

Die Partie begann zunächst gut: Katha und Simone holten im Damendoppel knapp den ersten Punkt für den PSV. Danach blieben die Punkte aber auf der Strecke. Benjamin und Dave spielten ein gutes erstes Doppel, aber die Gegner waren stärker. Johannes und Cherry, die zum ersten Mal zusammenspielten, gaben ihr Bestes; aber auch hier reichte es am Ende nicht. 


Cherry und Johannes im 2. Herrendoppel
 

Spannend machte es Benjamin im ersten Herreneinzel: den ersten Satz gewann er knapp 24:22, gab den zweiten dann deutlich ab und verlor den dritten schließlich wiederum denkbar knapp 22:24. Ebenso eng war es bei Katha im Dameneinzel, das auch sie in drei Sätzen an die Gegnerin abgeben musste. 
Cherry sprang im zweiten Herreneinzel ein und erkämpfte 12 und 15 Punkte – für den Sieg reichte das leider nicht. Thomas gab seine Premiere im dritten Einzel und verlor dieses leider. Den zweiten Punkt für die ZWEITE holten Simone und Dave im Mixed. 

Der Endstand war somit eine 2:6-Niederlage zum Saisonstart. Somit hat die ZWEITE eine ungünstige Ausgangslage, ist aber deshalb erst recht motiviert für alle Folgespiele.
Kopf hoch und weiter geht’s!