Info des Gesamtvereins


Spielerin/nen gesucht

Wir suchen für die kommende Saison 2019/2020 eine oder mehrere Dame/n zur Unterstützung unserer ersten Mannschaft in der Verbandsliga. 
Auch unsere zweite Mannschaft ist motiviert und kämpft derzeit um den Aufstieg in die Landesliga. Eine aktive Jugendabteilung mit Spieler/innen auf südostdeutscher Ebene ist ebenfalls fester Bestandteil unseres Vereins.
Trainingsmöglichkeiten bestehen drei Mal wöchentlich, wobei auch ein Angebot für angeleitetes Training durch ausgebildete Trainer vorhanden ist. Bei uns erwartet dich eine bunt gemischte, internationale Gruppe aus Freizeit- und Mannschaftsspielern. Wir stehen nicht nur gemeinsam auf dem Badmintonfeld, sondern kommen auch bei Reutlinger Bräuchen und gemeinschaftlichen Aktionen wie dem Grillfest oder dem „after work-out beer“ zusammen.
Wir haben dein Interesse geweckt? Dann melde dich bitte bei uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuche uns gerne im Training. Wir freuen uns auf dich!



Heute, Freitag 11.01.2019 fällt das Training für Kinder/ Jugendliche und Erwachsene aus - Wir mutscheln.

 

4. Spieltag der ZWEITEN am 15.12.2018

Zum 4. Spieltag der ZWEITEN berichtet unser Spieler Dave in seiner Muttersprache!

With the success of recent fixtures still fresh in the mind, the second team had a day of contrasts in their final match day of 2018. The prospect facing them: matches against opponents with the same name but at opposite ends of the table: Herrenberg III – a team struggling to stay in the league and Herrenberg II – our main rivals for promotion to the Landesliga. In some sense, the starter before the main course.

Unfortunately, the opposition from Herrenberg III was not able to field a full team in the opening match. With fewer than the required number of players in the team, they had to forfeit the match, handing PSV II a useful but unsatisfying 8-0 victory. In the interests of fair play - and also getting some useful court time - the first mens doubles, mixed and the singles matches were still played out.
Cherry and Benny comfortably took their doubles match in two sets, whilst Dave and Simone had aslightly harder time achieving the same result in the mixed. The singles were relatively comfortable for the home side; all won in two straight sets.

So, onto the main event. This was a highly anticipated game for both teams who have fairly comfortable in the Bezerksliga so far. Could this be the day Herrenberg II would be toppled?
Dave and Robert started in the second mens doubles. Luckily, this relatively new pairing was able to maintain their form from previous match days and took the opening point in two competitive sets. First blood to PSV II. Unfortunately, Benni and Cherry had a tougher time in the first mens doubles. With long, exhausting rallies taking their toll after a long break from training, the pair could not hold off a strong doubles pair and fell in two sets. Next up were the ladies. The first couple of sets were shared between the two pairs and, despite an excellent comeback in the third, Katha and Simone were just pipped to the post, falling 21-19 in an excruciating end to a very close match.
Overall, the singles matches were a mixed affair. Katha was relatively untroubled by her opponent, picking up PSV II’s second point of the day. In yet another close match, Robert made sure the three
setter this time fell our way; fighting off a tricky opponent to earn an additional crucial point. Unfortunately, there would be no such luck in the other matches. Herrenberg fielded strong opponents in both the other mens events to take the overall lead at 4-3.
Finally, knowing it would be a crucial match, Dave and Simone had to face a pair who were undefeated in the Bezirksliga this season. In a contest of high emotion, they managed to hold their nerve and pull out an extremely satisfying victory to level the match overall at 4-4.

Whilst PSV II were not able to secure the win, there is everything to play for in the second half of the season, with main rivals Herrenberg II just a single point ahead at the top of the table. The pressure will be on after Christmas to stay close to the table leaders and attempt to topple them again in the return fixture. In the meantime, the team can enjoy a well-earned Christmas break.

4. Spieltag der ERSTEN am 15.12.2018

Die ERSTE erkämpft sich wichtige Punkte im Jahresabschluss

7 Punkte auf dem Konto und ein gefestigter Platz im Mittelfeld der Verbandsliga Südwürttemberg - das hätte wohl jeder PSV'ler vor Saisonbeginn als Aufsteiger der Landesliga Zollern/Alb-Donau unterschrieben. Inzwischen wurden drei Siege eingefahren, ein Unentschieden erspielt und drei Mal musste die ERSTE eine Niederlage hinnehmen. Für die Hinrunde eine sehr gute Zwischenbilanz und weiterhin noch Luft nach oben.

In den letzten beiden Partien gegen die Gäste vom TSV Laiz I und TSV Altshausen II trat man ersatzgeschwächt an. Unsere Damen Verena Kempter sowie Nicole Hummel waren nicht rechtzeitig fit für den Spieltag. Während Verena aufgrund einer Schulterverletzung ausfiel, versuchte Nici trotz Blessuren auf dem Feld ALLES zu geben. Unsere Jugendspielerin Sara Göbel sprang für Verena in die Bresche. Bei den Herren trat man wie so oft vollständig an, nur unser Otto kränkelte. Er entschied sich aber doch noch, den Schläger zu schwingen. Max Duong Phu, Mario Stephan und Ho Ngoc Tran komplettierten die Startaufstellung.

Im Mittagsspiel gegen den TSV Laiz I begann das 2.HD und das DD. Während Ho und Mario keine Problem hatten und die Gegner beherrschten, wurde das DD erwartungsgemäß verloren. Sara bemühte sich im anschließendem Dameneinzel und hielt in einigen Ballwechseln gut mit, doch zum Punktgewinn fehlte noch ein Stück. Max und Otto konnten im 1.HD leider keinen weiteren Punkt beisteuern, sodass die Erste 1:3 hinten lag. Das Mixed wurde dafür knapp in 2 Sätzen gewonnen (21:19, 21:19). Die abschließenden Herreneinzel wurden leider alle unglücklich verloren, sodass die Gegner am Ende mit einem 6:2 Sieg sehr zufrieden sein konnten. Im Rückspiel will die ERSTE sich bei dieser Begegnung besser präsentieren.

Im zweiten Spiel, ebenfalls gegen Gegner aus Oberschwaben (Altshausen II), ging es darum den Abstand von den Abstiegsplätzen zu vergrößern. Die Herrendoppel wurden beide im 3. Satz für den PSV entschieden. Das DD um Nici und Sara wurde wiederum in 2 Sätzen verloren. Auch in dieser Begegnung war das Dameneinzel eine klare Angelegenheit für die Gäste. 2:2 Zwischenstand. Mario und Nici spielten an diesem Spieltag ein gutes Mixed und auch auf dem Feld nebenan konnte man bei der ZWEITEN ein sehr hochklassiges Mixed bestaunen. Während Dave und Simone für die ZWEITE den Punkt einfuhren, musste die ERSTE nach 3 umkämpften Sätzen dem Gegner zum Spieg gratulieren. Für einen Gesamtsieg waren nun die Herren in den jeweiligen Einzel gefragt. In genannter Reihenfolge gewannen Otto, Ho und Max ihre Einzel souverän in 2 Sätzen. Damit konnte die ersatzgeschwächte Mannschaft 2 wichtige Punkte einfahren.

Dieser Spieltag war vorerst der letzte für das Jahr 2018. Für das kommende Jahr und der folgenden Rückrunde erhofft man sich, dass alle gesund und ausgeruht auf dem Platz zurückkehren und dass weiterhin an die Leistung der Hinrunde angeknüpft wird.

Die Weihnachtsferien stehen an - von Montag, 24.12.2017, bis Sonntag, 06.01.2018, entfällt deshalb das Kinder- und Erwachsenentraining.

Wir wünschen allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2018!

35 Spieler/innen, 33 Nikoläuse, drei Vereine, elf Spielrunden und vier Podestplätze – das sind die Zahlen zum Nikolausturnier der Erwachsenen 2018. Keine Zahl, aber dennoch Fakt: Spaß hatten alle!

Wie immer ist es toll anzusehen, wenn in der ganzen Dreifachturnhalle gemeinsam Badminton gespielt wird. Noch schöner ist es aber, wenn man gemeinsam ein Schleifchenturnier spielt und es egal ist, aus welchem Verein man kommt oder wie gut man spielt. Der Andrang bei der diesjährigen Ausgabe des Schleifchenturniers war sogar größer, als Organisatorin Simone Liegl ihn eingeschätzt hatte. Auch wenn deshalb zwei Nikoläuse zu wenig waren, minderte dies nicht die Stimmung.
Nach elf Spielrunden mit jeweils zugelostem Partner standen vier Spieler/innen auf dem Treppchen und teilten sich die Plätzchen, die sie zusätzlich zum Nikolaus als Preis bekommen hatten.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und wünschen eine schöne Vorweihnachtszeit!