Info des Gesamtvereins


Jahreshauptversammlung 27.04.2019 - Training entfällt

Am 27.04.2019 findet die Jahreshauptversammlung der Abteilung Badminton statt. Los geht's um 19:30 Uhr im Jahnhaus Pfullingen.
Das Training für Kinder, Jugend und Erwachsene entfällt an diesem Tag. 
Wir freuen uns über ein zahlreiches Erscheinen!

Spielerin/nen gesucht

Wir suchen für die kommende Saison 2019/2020 eine oder mehrere Dame/n zur Unterstützung unserer ersten Mannschaft in der Verbandsliga. 
Auch unsere zweite Mannschaft ist motiviert und kämpft derzeit um den Aufstieg in die Landesliga. Eine aktive Jugendabteilung mit Spieler/innen auf südostdeutscher Ebene ist ebenfalls fester Bestandteil unseres Vereins.
Trainingsmöglichkeiten bestehen drei Mal wöchentlich, wobei auch ein Angebot für angeleitetes Training durch ausgebildete Trainer vorhanden ist. Bei uns erwartet dich eine bunt gemischte, internationale Gruppe aus Freizeit- und Mannschaftsspielern. Wir stehen nicht nur gemeinsam auf dem Badmintonfeld, sondern kommen auch bei Reutlinger Bräuchen und gemeinschaftlichen Aktionen wie dem Grillfest oder dem „after work-out beer“ zusammen.
Wir haben dein Interesse geweckt? Dann melde dich bitte bei uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder besuche uns gerne im Training. Wir freuen uns auf dich!

Zum 8. Spieltag der ERSTEN berichtet unser Spieler Dave in seiner Muttersprache!
With the success of the previous matchday still fresh in the team’s memory and promotion to the Verbandsliga now secure, the first team were able to play without pressure in the last matchday of the 2017/18 season.
 
The first opponents were Herrenberg II and it had not escaped the team’s notice that our opponents were somewhat strengthened since the first encounter in the away leg. At least some of this team have previously played in the Verbandsliga and were, perhaps, preparing themselves for a future encounter with PSV Reutlingen next season.
We were right to be wary; the first men’s doubles was a close battle with Max and Otto falling in three tight sets. Thankfully, the ladies doubles was a more straightforward affair with Verena and Nici surprising the guests in an overpowering first set before wrapping things up in a relatively close second. Dave and Stefan eventually overcame the second men’s doubles in two sets to give PSV Reutlingen the lead.
 
So, on to the singles. Verena continued her ruthless hatchet-job through the division, dispatching her very accomplished opponent in two comfortable sets. Tighter games await next season, to be sure. Max and Benni were also comfortable in their respective singles matches, both finding the right balance between aggression and safety to dominate their opponents and consequently secure the match. By contrast, Otto was made to work very hard in a marathon three-set encounter. Both players were pushed extremely hard with many brutal physical rallies. Otto snatched the final set in dramatic fashion, coming from behind and saving two match points along the way. Thankfully for the rest of the team, mouth-to-mouth resuscitation was not required; a hearty piece of cake proving sufficient recovery.
 
Dave and Nici had a tough encounter in the mixed against a very accomplished and experienced pair. After losing a very tight first set they could not, unfortunately, maintain this level and fell away in the second. However, many positives to take into next season and a good experience against tough opponents.
In the end, a fairly comfortable win but much to consider for 2018/19 when we may be facing some familiar faces across the Verbandsliga net.
 
The second game of the day was against old rivals Metzingen IV, who graciously congratulated the entire team on their promotion from the division at the outset of the match.
The match was played in good spirits, with the ladies doubles securing the first point in a comfortable couple of sets. Shortly thereafter, Otto and Max added another victory over the tricky first men’s doubles pair. The second men’s doubles was a lot closer, with Dave and Stefan unfortunately succumbing in three sets after the usually high-spirited fight.
 
The three men’s singles were all comfortable victories for PSV Reutlingen. Otto managed to find something in the tank to dominate the first singles, whilst Max played some very secure and precise badminton to nullify his awkward opponent. Benni was supremely assured in the third singles, only conceding 22 points over two very secure sets.
With fatigue setting in, Dave and Nici could not bring much pressure to bear in the mixed and were left behind in two comfortable sets for the Metzingen pair. With the hard work done and the exertions of the day taking their toll, Verena conceded her dead singles match to wrap up both the matchday and the season with a final victory for PSV Reutlingen.
 
In summary, an excellent season for the first team, 13 victories punctuated by a single away defeat. We look forward to a summer of rest, relaxation and training in anticipation of the challenges that await in 2018/19.
 
[db]

Am 17.03.2018 fanden die 27. Südwürttembergischen Bezirksmeisterschaften für Jugend/Schüler 2018 in Reutlingen statt.

Der Ausrichter PSV Reutlingen hat zu diesem Event in der Dietweg-Sporthalle einen Cafeteria-Raum zur Bewirtung der zahlreichen Spieler(innen) und Betreuer(innen) vorbereitet. Die Turnierleitung der Meisterschaften wurde von Michael Endres betreut, der als Stellvertreter von Thomas Menchen anwesend war.
Am Turniertag wurden in 22 (!) Spielklassen mit insgesamt 105 teilnehmenden Spieler(innen) 171 Spiele in nur 9 Stunden gespielt! Und es waren ab dem Halbfinale fast durchgehend hochklassige und spannende Spiele.
Die Siegerehrung am Ende des Turniertags hat fast so lange gedauert wie ein Badmintonspiel: Über 30 Minuten wurden die ersten vier Plätze der Spielklassen geehrt. 

medaillen kl       pokale kl


Hier noch ein paar - fiktive - Interview-Aussagen (mit etwas Augenzwinkern) zum Turnier aus verschiedenen Sichten, die den Tag gut skizzieren:

Was hat euch gut gefallen?
Ein Spieler: "Dass ich gewonnen habe".
Turnierleitung: "Die Klassenaufstellung zusammen mit Michael Endres hat gut geklappt."
Catering-Personal: "Getränke- und Essensverkauf: Fast alles ist weggegangen."
Ein Betreuer: "Essen und Trinken: Top!"
Ein Zuschauer: "Wahnsinn, wie gut die hier spielen!"

Was hat euch weniger gefallen?
Ein Spieler: "Dass ich verloren habe und deshalb auch noch Zählrichter war."
Turnierleitung: "Der Urkundendrucker druckt mit Streifen. Und der Toner des Ersatzdruckers geht gegen Null."
Catering-Personal: "Waffeleisen reinigen ist ein Vollsch..."
Ein Betreuer: "Warum sind schon wieder so viele Spielplätze nicht belegt...das wird ja noch dauern..."
Ein Zuschauer: "Stören nicht die vielen Leute am Spielfeldrand die Spieler?"

Was lässt sich beim nächsten Mal besser machen?
Ein Spieler: "Ich muss mehr üben, dann kann ich auch mal gewinnen..."
Turnierleitung: "Wenn Spieler in einer Disziplin in einer höheren Altersklasse spielen, ist die Spielabfolge der anderen Disziplinen empfindlich gestört und führt zu Zeitverzug und leerstehenden Spielfeldern. Verbesserung: Idealerweise spielt der Spieler alle Disziplinen in der höheren Klasse oder er bleibt in seiner Altersklasse."
Ein Betreuer: "Ich will Sonne. Immer dieses trübe Wetter..."
Ein Zuschauer: "Darf ich auch am Spielfeldrand stehen - da sieht man besser..."

Zur Bildergalerie

Zu den Ergebnissen

Die PSV-Badmintonabteilung bedankt sich bei allen Spieler(innen) und Betreuern der Vereine aus SW, die am Samstag bei der Jugend-BZM in der Dietweg-Sporthalle teilgenommen haben, für ihr Kommen. Zudem möchten wir einen besonderen Dank allen Helfer(innen) ausssprechen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

[kst], [kgei]

Vom 26.03.2018 bis 08.04.2018 sind die Hallen aufgrund der Osterferien geschlossen: das Kinder-, Jugend-, und Erwachsenentraining entfällt!

Für all diejenigen, die dennoch fleißig trainieren wollen, bieten wir aber folgende Ferien-Trainingsmöglichkeit:

- Mittwoch, 28.03.2018 und 04.04.2018
- 20:00 - 22:00 Uhr
- Dietweghalle

Wir wünschen frohe Ostern!

 

ZWEITE ist Vizemeister!

IMG-20180324-WA0006

 

Auf dem Bild: Spieler/innen der ERSTEN und ZWEITEN

Die ZWEITE schließt die erste Saison in der Bezirksliga Zollern als Vizemeister ab – ein herausragendes Ergebnis! Dies erreichte man durch zwei Siege im letzten Spieltag der Saison 2017/2018.

Im ersten Spiel gegen den TSV Gomaringen trat man in bester Besetzung an und konnte einen 6:2- Erfolg erspielen. Alle Doppelspiele gingen an die PSVler, wobei die beiden Herrendoppel jeweils einen dritten Satz benötigten. In den Einzeln zeigten die Gomaringer Herren dann ihre Stärke. Ho Tran musste das erste Herreneinzel in zwei Sätzen und Janis Ufheil das zweite Herreneinzel in drei Sätzen abgeben. Den Ehrenpunkt im Herreneinzel holte Sebastian Brändle im dritten Herreneinzel. Auch die Damen konnten im Dameneinzel und Mixed die Punkte für die ZWEITE sichern. Die Mannschaft war über den Sieg über den damals Zweitplatzierten aus Gomaringen stolz und freute sich schon auf das Abendspiel.

Nach einer langen Pause mit Speis und Trank trat man dann gegen die fünfte Mannschaft der SG Metzingen/Tübingen an. Die Damen Katharina Bendel und Simone Liegl konnten alle Damenpunkte relativ deutlich für die ZWEITE sichern, aber auch die Herren punkteten. Lediglich zwei Punkte mussten erneut in den Herreneinzeln an die Gegner abgetreten werden. Ho erkämpfte im ersten Herreneinzel einen dritten Satz, musste diesen dann aber abgeben. Auch Sebastian verlor sein Spiel erst im dritten Satz. Am Ende stand es 6:2 für die ZWEITE.

Die ZWEITE, bestehend aus Ho Tran, Cherry Pratama, Janis Ufheil, Andreas Reich, Katharina Bendel, Simone Liegl und Mannschaftsführer Sebastian Brändle, sind super stolz auf die erste Saison in der Bezirksliga. Bereits jetzt freut man sich auf die kommende Saison im Herbst: wer weiß, was dort dann möglich ist? Wir sind gespannt!

[slg]

Erfolgreicher Spieltag der ERSTEN - Mia sind Meischdr!

ERSTE 1718

Kleine Schritte sind besser als keine Schritte! Am vorletzten Spieltag der Saison 17/18 konnte die ERSTE sich für die einzelnen kleinen Schritte der laufenden Saison vorzeitig belohnen. Der Meistertitel ist gesichert. Ab der nächsten Saison schlagen wir in der Verbandsliga Südwürttemberg auf und möchten uns da von unserer besten Seite zeigen. 

Zurück zum Spieltag. Empfangen wurde zuerst der Heidenheimer Sportbund und im Abendspiel der BSV Jungingen. Beide Mannschaften hatten im vorherigen Spieltag gegen den direkten Konkurrent (SG Metzingen/Tübingen IV) um den Aufstieg gepunktet. Die ERSTE war demnach gewarnt. Die Spiele versuchte man konzentriert anzugehen und das deutliche Ergebnis der Hinrunde gegen Heidenheim und Jungingen musste ausgeblendet werden. 

Vor allem die beiden starken Herrendoppel aus Heidenheim zeigten von Beginn an, dass sie mehr als mithalten können. Otto und Max brachten den 1.Satz sicher nach Hause, aber die Fehler häuften sich und auch taktisch wurden einige falsche Entscheidungen getroffen. Sie kassierten eine bittere 1:2 Niederlage. Ähnlich erging es dem 2.HD. Gegen das starke Pressing der Gegner konnten Dave und Stefan keine Akzente setzen. Anders das Damendoppel mit Verena und Nici, die einen kurzen Prozess wollten und schafften.
Es folgte das 1.Herreneinzel, welches Otto mit einer taktischen Glanzleistung für sich entschied. In der Damenbegegnung war Verena wieder einmal eine Klasse für sich und gewann deutlich in zwei Sätzen. Zwischenstand 3:2. Max erhöhte mit einem 2:0 Sieg auf 4:2. Im 3. Herreneinzel musste Benni eine Niederlage hinnehmen, sodass das abschließende Mixed für die Entscheidung sorgen musste. Dave und Nici gewannen in 3 Sätzen, aber beide hatten den Eindruck, dass noch Luft nach oben war. Der 5:3 Sieg war dennoch ein wichtiger Erfolg gegen die Gäste aus Heidenheim. 

Das Abendspiel verlief ähnlich spannend. Zwar kam die Erste nie in Bedrängnis, jedoch mussten auch einzelne Niederlagen eingesteckt werden. Das 2. HD konnte sich wiederholt nicht durchsetzen. Spielerisch hatten Dave und Stefan keine Probleme, aber die entscheidenden Punkte machten leider die Junginger. Otto und Max siegten ungefährdet in 2 Sätzen, jedoch wussten beide, dass man in puncto Abwehr und v.a. taktisches Verständnis  zulegen muss. Das wohl stärkste Landesliga-Damendoppel ließ auch in der zweiten Begegnung nichts anbrennen. 2:0 Sieg und damit ein 2:1 Zwischenstand nach den Doppeldisziplinen.  
Das 1.HE und das Dameneinzel verliefen relativ deutlich, doch überraschenderweise musste man sich hier die Punkte teilen. Während Verena den 3. Punkt für den PSV einfuhr, verlor Otto sein Einzelspiel. Den vierten Punkt holte sich Max im 2.HE. Zeitgleich bestritt Benjamin das 3.HE, welches er leider in 2 Sätzen abgeben musste. 4:3 Zwischenstand. Ein Déjà-vu Erlebnis für unsere Mixed-Paarung. Unter Druck spielt es sich anscheinend für Dave und Nici leichter. Nach 0:1 Satzrückstand gewannen sie beide folgenden Sätze klar. Der Gesamtsieg der ERSTEN war verdient, aber nicht ganz so überzeugend. 

Mit einem 5-Punkte Vorsprung kann uns der Tabellenzweite Tübingen/Metzingen IV nun nicht mehr einholen. Am nächsten Spieltag kommt es zum Gipfeltreffen der beiden Mannschaften und auch gegen den VfL Herrenberg II will die ERSTE ihre einzige Niederlage aus der Hinrunde wettmachen. Dennoch muss die Leistung nochmal gesteigert werden, um die Saison 17/18 erfolgreich abzurunden. 

[mdp]