... vom 29.-30.04.2017 in Dossenheim.

Am letzten April-Wochenende ging es für unsere PSV’ler Samu, Sven, Lukas, Frederik und Maxi zwei tagelang zur 2. BWBV Rangliste nach Dossenheim. Gespielt wurde Einzel und Doppel in der AK U11, in den AK’s U13-U19 Einzel und Mixed.

Unser Youngster Samuel Seitz zeigte sein Können in der AK U11. Von 19 Teilnehmern landete er im Einzel am Ende auf Platz 11. Gleich im ersten Spiel traf er auf den späteren Turniersieger aus Nordwürttemberg Gauthier Bouteille (TSV Korntal), dem er in zwei Sätzen unterlag. Bei den weiteren Platzierungsspielen um die Plätze 9-16 folgte ein deutlicher Sieg gegen den Dilsburger Ben Asmuth, eine knappe Dreisatz-Niederlage gegen Mark Sandor aus Gschwend, den Samu im direkten Vergleich bei der 1. BWBV RL noch in drei Sätzen schlagen konnte, und im letzten Spiel der Sieg in zwei Sätzen gegen Raphael Schreiber aus Wiesloch.
Im Jungendoppel U11 lief es für Samu deutlich besser. Mit seinem Doppelpartner aus Primisweiler Fabian Quendt stand er nach einem Viertelfinalsieg im Halbfinale. Die Zuschauer sahen ein hart umkämpftes Spiel, das nach drei Sätzen an die an eins gesetzte Paarung Gauthier/ Inhofen ging. Im Spiel um Platz drei gingen beide mit 21:12 und 21:14 als Sieger vom Platz. Herzlichen Glückwunsch.

2.bwbv-rl dossenheim sieger jd u11

In der Altersklasse U15 Einzel traten für den PSV Lukas Bihler und Sven Sieben-Haussen an.
Lukas erreichte einen tollen 3. Platz, Sven konnte sich durch schönes und durchdachtes Spiel im Vergleich zum Qualiturnier in Schorndorf verbessern und kam auf Platz 13.
Im Mixed U15 hatte Sven mit einer neuen Partnerin (Laura Kronenberger aus Primisweiler) einiges an Arbeit zu leisten und schaffte letztendlich Rang 12. Lukas spielte mit seiner Mixedpartnerin Ramona Zimmermann eine Altersklasse höher (U17) und verpasste mit Platz 2 im 'Klassiker' gegen die Paarung Lennart Luntz/ Alina Erben nur knapp die absolute Führung.
Ebenfalls im Mixed U17 kam Frederik Seeger mit Partnerin Sarina Grimm auf den 5. Platz - da aber 3 höherplatzierte Paarungen eine Altersklasse höher spielten, haben sich Frederik und Sarina im Mixed U17 trotzdem für die Süd-Ost-Rangliste qualifiziert.
Im U17-Einzel hatte Frederik auch mit starken Gegnern des älteren Jahrgangs zu kämpfen und schaffte es mit Ausdauer und versuchsweise angewendeten neuen Spielstrategien auf Rang 7. Der ebenfalls in U17-Einzel für den PSV startende Maximilian Liebenhagen musste sich in der Zwischenrunde erst wieder beweisen und scheiterte hier leider in seinem ersten Spiel, so dass er es mit einem Dreisatz-Sieg im zweiten Spiel und zwei weiteren knapp verlorenen Matches auf Platz 20 schaffte.

2.bwbv-rl dossenheim sieger je u15 kl  3.bwbv-rl dossenheim sieger mix u17 kl

Insgesamt war die Stimmung in Dossenheim gut, fiel jedoch am Samstag in der Jahnhalle etwas ab, da hier die Turnierleitung mit nicht funktionierenden Druckern zu kämpfen hatte und sich hierdurch die Organisation etwas chaotisch gestaltete, viele Spielfelder lange leer standen und sich alles ohne schriftliche Infos hinzog.... beim zunehmenden Sauerstoffmangel in der wirklich sehr schlecht belüfteten Halle nahm man dies irgendwann dann nicht mehr so klar wahr.... und irgendwann nach einigen Stunden tat dann der Drucker auch wieder... Am Sonntag war dann alles besser, und wir konnten pünktlich am frühen Nachmittag zurück nach Reutlingen starten -:).

[rs, kgei]

 


Zu den Resultaten und der Bildergalerie vom 13. RFC

2a

Zum dreizehnten Mal richtete die Badmintonabteilung des PSV Reutlingen in der Dietweg-Sporthalle den Reutlinger-Frühjahrs-Cup aus - das Badminton Hobbyturnier der Region.

60 Spieler/innen trotzten der Unglückszahl und hatten spannende Spiele auf und Spaß neben dem Spielfeld! Sie traten in den Disziplinen Mixed, Damen- und Herrendoppel gegeneinander an.

Nach 104 Spielen, wovon 19 erst im dritten Satz entschieden wurden, standen die jeweiligen Gewinner fest. Auch für Zuschauer war einiges geboten. Denn die Hobbyspieler/innen, die teilweise sowohl im Mixed als auch im Doppel antraten, gaben auf dem Feld alles. Für den Sieg kämpften sie im Durchschnitt 30 Minuten pro Spiel – Kondition haben die Teilnehmer/innen also alle. Vielleicht motivierten ja die vielfältigen Sachpreise und obligatorischen Blümchen für die Damen, die den ganzen Tag zu bestaunen waren?

Der Tag begann früh mit einer Tasse Kaffee für die Helfer/innen und Spieler/innen. Um 10 Uhr fand dann pünktlich die Turniereröffnung durch Abteilungsleiterin Katharina Bendel und Karsten Stello von der Regie statt. Im beginnenden Mixed traten 14 Paarungen gegeneinander an. Nach spannenden Spielen standen dann die Gewinner des 13. RFC im Mixed fest: Gabi Böttinger und Ralf Scheck konnten sich vor Verena Roth und Guido Piller den Sieg sichern. Dritte wurden Melanie Linkohr und Jürgen Heberle.

Bedingt durch die langen Spiele im Mixed, starteten das Damen- und Herrendoppel etwas verspätet. Fünf Damendoppel und 19 Herrendoppel traten gegeneinander an. Viele der Teilnehmer/innen starteten bereits im Mixed, sodass vor der Leistung der Spieler/innen umso mehr der Hut zu ziehen ist!

Im Damendoppel spielte bedingt durch die geringere Anzahl jede Paarung gegen jede. Nach dem Sieg im Mixed konnte sich Gabi Böttinger nun mit Katja Schwabe auch den Sieg im Damendoppel sichern – Glückwunsch! Auf dem zweiten Platz landeten Sandra Alsfasser und Melissa Büchter vor Svenja Baumgartl und Martina Beilharz.

Noch einmal spannend wurde es dann im Herrendoppel: Im Finale traten zwei Paarungen von den Sportfreunden Achalm Squash aus Reutlingen gegeneinander an, ein Heimspiel sozusagen. Angefeuert von den Zuschauern konnte sich am Ende die Paarung Joachim Didié und Christof Potrykus gegen Oliver Dippmann und Marian Potrykus durchsetzen. Den dritten Platz erreichten Jonas Preiß und Sebastian Cammerer.

Nach der Siegerehrung und elf Stunden in der Dietweghalle machten sich Spieler/innen und Helfer/innen auf den Nachhauseweg.
Wir bedanken uns bei allen Spielerinnen und Spielern für die tollen Spiele, die gute Stimmung und für den reibungslosen Ablauf.
Bis zum nächsten Jahr!

JUGEND: Weiter geht's auf BWBV-Ebene - 8 PSV-ler sind am Start...

… beim 1. BWBV-RLT in Schorndorf, 25./26. März 2017.

Die Sporthalle Grauhalde und die Philipp-Palm-Halle sind an diesem Wochenende zwei Tage lang Austragungsort für das 1. BWBV-Ranglistenturnier in der Saison 2016/2017.
An beiden Tagen fällt in der Disziplin Einzel der Startschuss auf den insgesamt 15 Feldern jeweils um 10 Uhr. Samstags spielen die AK’s U11-U15, sonntags U17-U19.

Acht PSV’ler haben sich qualifiziert – Samuel Seitz in der AK U11, Alexander Liebenhagen in der AK U13, Sven Sieben-Haussen, Lukas Bihler in der AK U15, Sara Göbel, Frederik Seeger und Maximilian Liebenhagen in U17 sowie Florian Hirscher in U19.

Wir drücken allen fest die Daumen, wünschen ihnen viel Glück.

[kgei]

Die Osterferien stehen an: vom 08.04.2017 bis zum 21.04.2017 entfällt das Training!

Für Erwachsene und jugendliche Turnierspieler wird allerdings ein Ferientraining angeboten:

Montag, 10.04.2017 von 20:00-22:00 Uhr
Mittwoch, 12.04.2017 von 20:00-22:00 Uhr
Mittwoch, 19.04.2017 von 20:00-22:00 Uhr

Ort: Rennwiesensporthalle

Viel Spaß beim Ostereier suchen und finden!

8. Spieltag der ERSTEN am 18.03.2017 


Schon vor Beginn der langen Auswärtsreise zu unseren beiden Ligakonkurrenten in Bellenberg und Dornstadt konnte die ERSTE ihren Vereinskollegen aus der ZWEITEN zum verdienten Aufstieg in die Bezirksliga gratulieren. Toll, dass Ihr es geschafft habt!

Die Erste dagegen war nah dran, aber es ist fraglos auch kein Misserfolg, wenn der zweite Platz in der Landesliga von Spieltag zu Spieltag verteidigt wurde und dass obwohl unsere Sieggarantin Verena studienbedingt für die komplette Rückrunde ausfiel.

Zurück zum Spieltag: Angekommen in Bellenberg traf man auf eine Mannschaft, die in der Rückrunde stark aufspielte. Die Erste wurde wieder komplettiert mit unserer Jugendspielerin Sara Göbel. Die ersten beiden Herrendoppel gingen an den Start. Während das erste Doppel mit Max und Otto wieder zur alten Stärke fand und den Sieg ohne Probleme in zwei Sätzen einfahren konnte, wurde es auf dem Nebenplatz um Stefan und Dave dramatisch. 19:20 im dritten Satz aus Sicht der Reutlinger und es folgte der wohl kurioseste Punkt der Saison. Nach langer Rallye entscheidet Dave den Ballwechsel mit einem weichen Ableger. Erst nach einer gefühlten Ewigkeit fällt der Ball über das Netz in Richtung Gegner. Nichts zu machen für den Rückspieler. Applaus!
Leider musste das Doppel am Ende den Bellenberger gratulieren und auch das Damendoppel konnte hier wie erwartet keinen Punkt mitnehmen. 1:2 der Zwischenstand.
Im 3. Herreneinzel holte Benjamin wie so oft in der Saison den Punkt und auch Otto konnte das Spiel in 2 Sätzen für sich entscheiden. Das 1. Herreneinzel musste leider aufgrund einer Knieverletzung des Gegners abgebrochen werden. Wir wünschen dem Spieler eine schnelle Besserung.
Es ging weiter mit dem Dameneinzel. Sara kämpfte und streckte sich und konnte die Gegnerin mit ihren Schlägen manchmal überraschen, aber der Punkt ging hier erwartungsgemäß an Bellenberg. Mit dem abschließenden Mixed wurde für die Entscheidung gesorgt. Dave und Nici bestätigten ihr gutes Zusammenspiel mit einem Dreisatz-Sieg. Endstand: 5:3 Sieg an PSV Reutlingen.

In Dornstadt war es nicht weniger spannend, denn hier ging es um den Klassenerhalt der Dornstädter in der Landesliga. Das erste Doppel Otto/Max wurde in 3 Sätzen gewonnen, doch leider konnten Dave und Stefan auch hier nicht nachziehen. Trotzdem gut gekämpft Jungs!
Lobenswert war auch das Damendoppel. Nici konnte Sara in den Doppelspielen gut heranführen und Sara durfte sowohl im Doppel, als auch im Dameneinzel an Erfahrung gewinnen. Dass es am Ende zu keinem Punktgewinn gereicht hat, war in Betracht ihres Eifers und Lernbereitschaft nur Nebensache.
Bei den Dornstädtern war die Hoffnung wieder groß. In den Herreneinzeln dauerte es auch länger bis die Entscheidung fiel. Max und Otto erkämpften sich jeweils einen Dreisatzsieg. Benni musste sein Einzel im entscheidenden Satz leider 23:25 abgeben. Um noch ein Unentschieden zu erzwingen, musste das Mixed wieder punkten. Gesagt, getan! Endstand: 4:4 Unentschieden.

Der PSV Reutlingen I beendet die Saison 2016/17 mit der Vizemeisterschaft. Die Augen sind schon auf die neue Spielzeit gerichtet. Rückblickend kann man aber auf das Erreichte sehr zufrieden sein.
Ein großes Dankschön gilt vor allem unserer Spielführerin Nici Hummel und natürlich all unseren Ersatzspielern, die uns an den Spieltagen klasse unterstützt haben.

 

 

Keine Termine gefunden

Logo der Badminton-Abteilung

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Externe Links

www.bwbv.de
badminton.liga.nu
www.badminton.de
Badminton BW Ranglisten
Über Badminton...
www.badminton-technik.de
Badminton Lektüren


Sponsoren

RW-Sportartikel
rwsportartikel Final 17052013

 

Pokale Medaillen Trophäen


Webmaster

Simone Liegl
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!