Drucken

... am 03.10.2020 in Konstanz

Am 3. Oktober fand in Konstanz - in der Sporthalle der Geschwister-Scholl-Schule - das 2. B-RLT U13 der Gruppe SüdOst statt.
Alle teilnehmenden Vereine wurden auf die Vorgaben des Landes BW hingewiesen, mit der Bitte um Einhaltung des Hygienekonzepts wie auf Corona-gerechtes Verhalten.

Mit von der Partie war Mika Lenz, der als frischgebackener zweifacher Landesmeister in den Disziplinen Einzel und Doppel U13 (vor einer Woche im nordbadischen Dossenheim) auch im Süden des Landes die PSV Fahnen hoch hielt.

Im Jungeneinzel ging Mika im 32er-Feld an Position 5 an den Start. Nach einem Freispiel in Runde 1 traf er in Runde 2 auf seinen Kaderkollegen Nikola Hingerl [12] vom MTV Stuttgart. Dieses Match verlangte so einiges von ihm ab. Nach verlorenem erstem Satz, konnte Mika mit seinem Kampfgeist  nach Satzgewinn 22:20 einen Verlängerungssatz erzwingen und diesen mit 21:17 für sich entscheiden. Das VF-Spiel musste Mika deutlich in zwei Sätzen an Jakob Sjöblom [4] vom TSV Lauf abgegeben. In den anschließenden Platzierungsspielen 5-8 ging Mika jeweils als Sieger vom Feld, einmal in drei Sätzen gegen Fridolin Heintze [9] vom PTSV Konstanz und in zwei Sätzen gegen Moritz Stellmacher [6] vom BC Steinenstadt.
Mika - gut gemacht - mit Setzplatz 5 am Ende auf Platz 5.

Im Jungendoppel ging Mika mit seinem inzwischen gut eingespielten Partner vom PTSV Konstanz, Fridolin Heintze ins Rennen. Gespielt wurde in drei 3er-Gruppen, der Gruppenerste kommt weiter. Ein Sieg und eine Niederlage in der Gruppe bedeutete für die Beiden Platz 2, doch sie konnten sich dennoch den einen freien Platz in der Finalrunde sichern, als bester Gruppenzweiter. Im Halbfinalspiel gegen die späteren Sieger Jarno und Lovis Deters (TURA Niederhöchstadt, Hessen) war kein Blumentopf zu gewinnen. Abhaken, nochmals neu motivieren…
Mika und Fridolin erspielten sich im kleinen Finale gegen die Paarung Moritz Hopp/Moritz Stellmacher (TuS Geretsried/BC Steinenstadt), der sie im Gruppenspiel noch klein beigeben mussten, dieses Mal den Sieg, dies gelang ihnen meisterlich mit 21:15, 21:16, Platz 3 stand zu Buche.


[kgei]

Wir verwenden Cookies um Ihnen eine bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Websites zu bieten. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zur Datenschutzerklärung Ok