Am Freitag - 08.12.2017 -

fand unser traditionelles Jugend-Nikolausturnier in der Rennwiesensporthalle statt.

 viel spass beim turnier

 

      Ho Ho Ho

 

 

 

Pünktlich um 17 Uhr wurden gemeinschaftlich die Netze aufgespannt. Während sich die teilnehmenden Jugendlichen aufwärmten, wurde von den DREI NikoHelfern Karin, Regina und Karsten der Spielmodus erstellt, das kleine ‘Buffet' zur Stärkung zwischen den Runden drapiert und die Jugendsprecherwahl vorbereitet.
Karsten erklärte den Ablauf und es wurde festgelegt, wer von den Teilnehmenden nach der 'Sonderregel' zu spielen hatte: Die stärksten und turniererfahrenen Spielerinnen und Spieler dürfen nicht mit der gewohnten Schlaghand spielen, sondern müssen den Schläger mit ihrer jeweils anderen Hand führen - was natürlich zu spürbaren Leistungsveränderungen führt und die Chancengleichheit für die Anfänger deutlich erhöht!
Insgesamt wurden vier Runden Doppel (jeweils 2 mal 7 Minuten mit Weiterzählen nach dem Seitenwechsel) gespielt, in jeder Runde wechselten die 2er-Teams nach zufälliger Zuordnung. Die Sieger jeder Runde erhielten ein Schleifchen an den Schläger, so dass am Ende ermittelt werden konnte, wer die meisten Siege errungen hatte. Sieger sind aber immer alle, da jede(r) viele neue Gegner kennengelernt hat und alle ihren Spaß auf den Feldern hatten.
Nach der zweiten Runde gab es neben Getränken diverse von den Spielern(innen) mitgebrachte Leckereien, von Lebkuchen über Gewürz-Brownies bis hin zu tollen, selbst gebackenen Plätzchen - das Angebot war üppig und konnte nicht vollständig vertilgt werden. Zwischendurch wurden die Wahlstimmen ausgezählt.

Am Ende der Veranstaltung konnte Karin verkünden, dass Sara Göbel und Florian Hirscher mit Stimmengleichstand (!) für ein Jahr zu den Jugendsprechern gewählt wurden - und alle Turnierteilnehmer(innen) erhielten natürlich: einen leckeren Schoko-Nikolaus!!!

tn nikolausturnier2017 kl

Mit dabei waren:
Alexander L., Antonia, Benita, Florian, Georgios, Jonas G., Kai, Kevin, Linnéa, Lukas, Magnus, Maximilian B., Miguel, Miriam, Samuel, Sara, Sven

Danke an Regina, Karin und Karsten…
Unser Dank gilt insbesondere Sara, Flo und Lukas, die der Fairness halber die eine oder andere Runde ausgesetzt haben, um die ungünstige Teilnehmerzahl 17 für die Doppelpaarungen auf ein 16er-Teilnehmerfeld zu reduzieren.

Bis zum nächsten Jahr!

[rs], [kgei]